Panorama
Video

Orkanböen in Teilen Deutschlands: Die Sturmsaison ist eröffnet

Der Wind, der Wind, das himmlische Kind. In dieser Woche wird er in Deutschland zum Dauergast. Der Deutsche Wetterdienst sagt für Teile Deutschlands Orkanböen voraus. Aber es gibt auch eine gute Nachricht.

Wolken ziehen sich über dem Hamburger Containerhafen zusammen. Auch die kommende Woche bringt Wind und Regenwolken.
Wolken ziehen sich über dem Hamburger Containerhafen zusammen. Auch die kommende Woche bringt Wind und Regenwolken.(Foto: dpa)

Die ersten Herbststürme bringen zu Wochenbeginn turbulentes Wetter. Für Teile Norddeutschlands und auf dem Brocken sagt der Deutsche Wetterdienst in Offenbach Orkanböen voraus. "Damit ist die Sturmsaison nun wohl endgültig eröffnet", sagte Meteorologe Lars Kirchhübel. Auslöser sind Tief Burkhard und Orkantief Christian.

Regen begleitet die Stürme. Für die Jahreszeit bleibt es weiter viel zu warm. Am Oberrhein und im Alpenvorland sind an diesem Montag bis zu 24 Grad möglich.

Wind und Regen bestimmen das Wetter mindestens bis zur Wochenmitte. Am Dienstag regnet es vor allem im Norden und Westen, an den Küsten sind Gewitter möglich. Mit Temperaturen bis zu 18 Grad bleibt es mild. Mittwoch wird es laut Prognose mit 14 Grad zwar etwa frischer, dafür lassen Stürme und Schauer nach.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen