Wirtschaft
Leonardo DiCaprio in "The Wolf of Wall Street".
Leonardo DiCaprio in "The Wolf of Wall Street".(Foto: ASSOCIATED PRESS)

"Wolf of Wall Street" als Marktindikator: Börsenfilmen folgen Kursstürze

In den USA und Europa ist in den Kinos derzeit "The Wolf of Wall Street" zu sehen". Für Aktienanleger ist das womöglich ein schlechtes Zeichen. Denn in der Vergangenheit folgten auf den Start von Börsenfilmen spürbare Kursverluste in New York.

Während in den USA und Deutschland die Börsen von Rekord zu Rekord eilen, stellt sich für viele Anleger die Frage: Wie lange geht das noch gut? Schließlich kratzt der Dax bereits an der Marke von 10.000 Punkten, möglicherweise wird er diese in der kommenden Woche überwinden. Und so warnen einige Analysten vor zu viel Optimismus und sagen ein Ende der Rally voraus.

In der Regel argumentieren sie mit fundamentalen Gründen, um den richtigen Zeitpunkt für den Ausstieg zu finden. Es gibt allerdings auch Börsianer, die eher obskure Indikatoren anführen – beispielsweise den Bau von Wolkenkratzern. Dieser Theorie zufolge werden Rekord-Wolkenkratzer häufig am Scheitelpunkt eines Konjunkturzyklus errichtet. Denn dann herrsche hoher Optimismus und geringes Risikobewusstsein vor und es sei in solchen Zeiten leichter möglich, Investoren zu finden, die milliardenschwere Projekte mit ungewisser Rendite finanzieren.

Der Finanz-Blog "Bond Vigilantes" hat nun spaßeshalber einen Chart veröffentlicht, der die Marktentwicklung nach dem US-Start von populären Börsenfilmen zeigt. Und der könnte furchtsame Anleger nachdenklich stimmen. Denn kürzlich ist der Film "The Wolf of Wall Street" angelaufen.

 

Demnach brach der Index S&P 500 nach der Premiere von Oliver Stones "Wall Street" um immerhin 23 Prozent ein, nach dem Start von "Boiler Room" (in Deutschland als "Der schnellste Weg zum Reichtum" veröffentlicht) ging es sogar um satte 46 Prozent nach unten. Und was geschieht nun an den Börsen?

Das weiß niemand, denn dass etwas zeitlich zusammenfällt, bedeutet natürlich nicht, dass es auch zusammenhängt. Ob dem "Wolf of Wall Street" ein Kurssturz folgt, müssen Anleger daher selbst herausfinden. Fest steht allerdings: Bald werden sie es wissen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen