Wirtschaft
Friedrich Merz ist Chef der Atlantik-Brücke.
Friedrich Merz ist Chef der Atlantik-Brücke.(Foto: picture alliance / dpa)

Blackrock nutzt Netzwerker: Friedrich Merz wird Kontrollchef

Der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker Merz wechselt zur Deutschlandtochter des US-Vermögensverwalters Blackrock. Er soll den Aufsichtsrat der Deutschland-Tochter führen. Merz war Chef der Unions-Bundestagsfraktion.

Der weltweit größte Vermögensverwalter Blackrock holt sich prominente Unterstützung für sein Geschäft in Deutschland. Friedrich Merz, ehemaliger Hoffnungsträger der CDU, wird Aufsichtsratschef der Deutschlandtochter, sagte eine mit dem Sachverhalt vertraute Person. Er werde den Posten nach der Genehmigung durch die Finanzaufsicht Bafin antreten.

Merz verfügt über ein eng verbundenes Netzwerk, mit dem er wohl die Beziehungen von Blackrock zu Politikern und großen Kunden in Deutschland unterstützen wird. Der ehemalige CDU-Spitzenpolitiker ist derzeit unter anderem Vorsitzender der Organisation Atlantik-Brücke, die Beziehungen zwischen wirtschaftlichen und politischen Entscheidungsträgern aus den USA und Deutschland unterstützt.

Der 60-Jährige war zwei Jahre Chef der Unions-Bundestagsfraktion, bevor er von der heutigen Bundeskanzlerin Angela Merkel im Jahr 2002 abgelöst wurde. Zwei weitere Jahre blieb er danach noch stellvertretender Vorsitzender der Unionsfraktion. Aktuell ist Merz auch Anwalt bei der Kanzlei Mayer Brown LLP.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen