Politik
Podemos-Chef Pablo Iglesias ist für viele Spanier ein Hoffnungsträger.
Podemos-Chef Pablo Iglesias ist für viele Spanier ein Hoffnungsträger.(Foto: AP)

Umfrage zu Spaniens Protestpartei: Podemos mit Syriza-Kraft auf Überholspur

Der Höhenflug der spanischen Protestpartei Podemos dauert an. Nun gibt es eine neue Umfrage der staatlichen Meinungsforscher, das die Syriza-Freunde noch besser als zuvor sieht.

Die linke Protestpartei Podemos (Wir können) setzt ihren Höhenflug in Spanien ein Jahr nach ihrer Gründung fort. Die Schwesterbewegung des jetzt in Griechenland regierenden Linksbündnisses Syriza hat erstmals in einer Umfrage des staatlichen Meinungsforschungsinstituts CIS den zweiten Platz erklommen.

Demnach könnte Podemos auf 23,9 Prozent der Wählerstimmen hoffen. Die Volkspartei (PP) von Ministerpräsident Mariano Rajoy, die bei der Wahl 2011 noch 44,6 Prozent der Stimmen erhalten hatte, kommt in der Umfrage nur noch auf 27,3 Prozent, behauptet aber weiter den ersten Platz in der Wählergunst. Die Sozialisten (PSOE), von Podemos auf den dritten Platz verdrängt, landen bei 22,2 Prozent. Bei der Wahl 2011 hatten sie 28,7 Prozent erhalten.

Die aus der Bewegung der "Empörten" hervorgegangene Podemos hatte am Samstag bei einer Kundgebung in Madrid ihre Stärke unter Beweis gestellt. Nach Polizeiangaben nahmen 100.000 Menschen teil. Die Partei bezifferte die Zahl der Demonstranten auf mehr als 300.000. Die nächste Parlamentswahl in Spanien steht Ende des Jahres an.

Nach einer Umfrage der Zeitung "El País" lag Podemos im Januar sogar ganz vorn. Die Partei kam dort auf 28,2 Prozent der Stimmen, die PP nur auf 19,2 Prozent, berichtete das Blatt. Die Sozialisten könnten auf 23,5 Prozent hoffen. Die mit Abstand beliebteste Persönlichkeit der spanischen Politik ist nach der Umfrage König Felipe VI.; Rajoy liegt in der Popularitätsskala weit abgeschlagen hinter dem Podemos-Parteiführer Pablo Iglesias und dem PSOE-Chef Pedro Sánchez.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen