Wirtschaft
Einzelne Max-Bahr-Märkte finden Kaufinteressenten.
Einzelne Max-Bahr-Märkte finden Kaufinteressenten.(Foto: picture alliance / dpa)

Keine Übernahme von Mitarbeitern: Globus übernimmt Max-Bahr-Standorte

Immer mehr ehemalige Max-Bahr-Märkte bekommen einen neuen Eigentümer. Nach Bauhaus und Hagebau bedient sich auch Globus an der Insolvenzmasse des früheren Praktiker-Aushängeschilds. Allerdings hat die Sache einen Haken.

Die Handelskette Globus will an acht bisherigen Standorten von Max Bahr neue Baumärkte eröffnen. Die Immobilien in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt sollen zum 1. März 2014 übernommen werden, wie das Unternehmen mitteilte. Die Filialen sollen dann auf das Baumarktkonzept von Globus umgestellt und voraussichtlich im Herbst 2014 wiedereröffnet werden. Die rund 400 Mitarbeiter der 8 Max-Bahr-Märkte werden daher nicht übernommen. Das Kartellamt muss noch zustimmen.

Zuvor hatten Bauhaus sowie die Hagebau-Kooperation Max-Bahr-Standorte übernommen. Die Waren in den Märkten der insolventen Max-Bahr-Kette werden derzeit ausverkauft. Eine größere Paketlösung mit Globus war zuvor gescheitert.

Die Gläubiger des einstigen Aushängeschilds des Praktiker-Konzerns hatten Hellweg bis Freitag Zeit gegeben, sich mit der Royal Bank of Scotland (RBS) zu einigen. Praktiker hatte im Juli bereits Insolvenz angemeldet und Max Bahr mit in die Pleite gerissen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen