Wirtschaft

Harte Konkurrenz: Nokias Gewinn schrumpft

Der Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt macht Nokia zu schaffen. Der Umsatz legt zwar leicht zu, doch der Gewinn geht zurück.

Im Januar erinnerte Nokia-Chef Kallasvuo auf einer Messe in Las Vegas daran, wie Mobiltelefone 1987 aussahen.
Im Januar erinnerte Nokia-Chef Kallasvuo auf einer Messe in Las Vegas daran, wie Mobiltelefone 1987 aussahen.(Foto: REUTERS)

Nokia hat im vergangenen Vierteljahr weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Der operative Gewinn fiel um 31 Prozent auf 295 Mio Euro. Je Aktie verdiente der weltgrößte Handy-Hersteller damit 0,06 Euro nach 0,10 Euro vor einem Jahr und damit etwas weniger als von Branchenexperten erwartet. Den Umsatz im zweiten Quartal bezifferte Nokia auf 10 Mrd. Euro nach 9,9 Mrd. Euro vor einem Jahr.

Zu schaffen machte dem Handyhersteller aus Helsinki erneut der harte Wettbewerb auf dem Mobilfunkmarkt. Nokia hat vor allem bei den gewinnträchtigen Smartphones gegenüber der Konkurrenz wie etwa Apples Verkaufsschlager iPhone Boden verloren.

Die Aktie des Konzerns gab in Folge der Bilanzveröffentlichung ihre Gewinne von rund drei Prozent ab und notierte nahezu unverändert.

Eine Konzernsprecherin lehnte einen Kommentar auf die Frage ab, ob der umstrittene Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo weiterhin auf die Unterstützung des Verwaltungsrates zählen könne. Zeitungsberichten zufolge sucht Nokia nach einem neuen Firmenchef.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen