Auto
Mit neuem Partner fährt Richard Dean Anderson für kurze Zeit wieder als MacGyver vor.
Mit neuem Partner fährt Richard Dean Anderson für kurze Zeit wieder als MacGyver vor.

Mit dem Citan auf Verbrecherjagd: Mercedes bringt MacGyver zurück

Er löste die kniffligsten Probleme lediglich mit einem Schweizer Messer und einer Rolle Klebeband. Richtig: Die Rede ist von MacGyver, dem Serienheld, der von 1985 bis 1992 Millionen Fans mit seinen unorthodoxen Lösungen bei der Verbrecherjagd beeindruckte. Jetzt kehrt Richard Dean Anderson in der Rolle des Angus MacGyver zurück.

Obwohl sich MacGyver aus dem Agentenleben zurückgezogen hat, um sich mit einem kleinen Handwerks­betrieb selbstständig zu machen, lässt ihm seine Vergangenheit keine Ruhe. Mercedes lässt den wahren Helden aller Handwerker erneut zwischen die Fronten von Gut und Böse geraten - in einer Werbekampagne. Wie gewohnt stellt sich der unkonventionelle Problemlöser und Tüftler seinen Gegnern mit Köpfchen, Geschick und einfachen Alltagsgegenständen.

Doch neben dem Schweizer Taschenmesser und Klebeband legt Richard Dean Anderson - wie könnte es anders sein - auch Wert auf zuverlässige Unterstützung seitens seines Fahrzeugs. Auf seinen Abenteuern steht dem mittlerweile 62-Jährigen deshalb nun ein Partner zur Seite: der Citan.

MacGyver kann keine S-Tonne fahren

Die Idee ist hübsch, denn wer glaubt schon, dass ein MacGyver mit einer S-Tonne auf Verbrecherjagd gehen würde? Da passt das als Raumwunder gepriesene Handwerkermobil weitaus besser. Ob MacGyver am Ende sämtliche Sicherheitssysteme des Citan bis zu den Airbags getestet hat, muss abgewartet werden. Allerdings dürften die schon im Trailer zu sehenden rasanten Verfolgungsjagden das serienmäßig im Citan verbaute elektronische Stabilitätsprogramm preisen, das sogar den Beladungszustand des Fahrzeuges berücksichtigen soll.

Um die Vielseitigkeit des Protagonisten und seines Gefährts nicht zu verheizen, haben die Verantwortlichen von Mercedes nicht nur einen Spot geplant, sondern lassen gleich eine kleine Serie mit insgesamt drei Episoden entstehen. Unter www.macgyver-citan.com kann der Werbespot bereits abgerufen werden. Weitere neu produzierte MacGyver-Folgen soll es im Internet ab 18. September 2012, der Citan-Weltpremiere auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover, geben.

Zum Jahresende bläst Mercedes dann zum Angriff im Segment der Stadtlieferwagen: Der auf Basis des Renault Kangoo entwickelte Citan ist dann in drei Längen und als Kastenwagen, Mixto und Kombi bei den Händlern erhältlich. Als Antrieb stehen drei Dieselmotoren und ein Benziner mit Leistungen zwischen 75 PS und 114 PS zur Verfügung.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen