Politik
Dauerzustand am Lageso in Berlin: Flüchtlinge warten auf einen Termin.
Dauerzustand am Lageso in Berlin: Flüchtlinge warten auf einen Termin.(Foto: dpa)

Bestechung am Lageso?: Polizei durchsucht Berliner Flüchtlingsamt

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales in Berlin hat sich in Flüchtlingskrise einen Namen gemacht als Chaos-Behörde. Knapp drei Monate nach dem Rücktritt des Lageso-Chefs droht neues Ungemach: Ein hoher Mitarbeiter steht unter Korruptionsverdacht.

Dem Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin droht ein Korruptionsfall. Die Polizei hat einen Referatsleiter der Behörde festgenommen. Der 48-Jährige soll Schmiergelder angenommen haben, teilte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, mit. Auch der Geschäftsführer eines Sicherheitsunternehmens sei festgenommen worden.

Video

Dem Referatsleiter wird vorgeworfen, Aufträge für den Betrieb von Flüchtlingsunterkünften nur dann vergeben zu haben, wenn die Betreiber ein bestimmtes Sicherheitsunternehmen zur Bewachung verpflichten. Die Berliner Tageszeitung "B.Z." berichtet online, dass am Vormittag die Büro- und Privaträume des Mannes durchsucht wurden. Laut Staatsanwaltschaft wurden 51.000 Euro und ein Auto beschlagnahmt.

Berlin erwartet 77.000 Flüchtlinge

Das Lageso ist die erste Anlaufstelle für Flüchtlinge in Berlin und steht wegen teils chaotischer Zustände seit Monaten in der Kritik. Es ist zuständig für die Registrierung der Asylbewerber, die medizinische Erstversorgung, die Zuweisung von Unterkünften und die Ausgabe von Taschengeld. Auch im Winter mussten Neuankömmlinge teilweise tagelang vor dem Gebäude in Berlin-Moabit ausharren, um entsprechende Termine zu erhalten.

Im Dezember hatten sich frustrierte Mitarbeiter an die Öffentlichkeit gewandt und über das interne Chaos berichtet. Wenig später reichte der Lageso-Chef seinen Rücktritt ein.

Berlin erwartet für 2016 noch einmal rund 77.000 Asylbewerber - das sind ungefähr so viele, wie auch im vergangenen Jahr in die Hauptstadt kamen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen