Wirtschaft
(Foto: AP)

Starinvestor macht Schlagzeilen: Buffett kauft seine Heimatzeitung

Investorenlegende Buffett setzt ein Zeichen gegen die Krise gedruckter Zeitungen. Obwohl elektronische Medien traditionelle Nachrichtenblätter zunehmend verdrängen, kauft Buffett kurzerhand die Tageszeitung seiner Heimatstadt Omaha.

Wird Warren Buffett auf seine alten Tage sentimental? Nachdem sich der 81-jährige US-Starinvestor in der Vergangenheit wenig zuversichtlich über die Zukunft der Printmedien geäußert hatte, kauft er nun die Zeitung seines Heimatorts Omaha. "Der "World-Herald" wirft solide Gewinne ab und ist eine der am besten geführten Zeitungen in Amerika", begründete Buffett den Kauf.

Chart

Für die gesamte Omaha World-Herald Company blättert Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway nach Angaben der Zeitung 150 Mio. Dollar hin und übernimmt auch 50 Mio. Dollar an Schulden. Zu der Mediengruppe gehören sieben Tages- und mehrere Wochenzeitungen. Der Großteil der Firmenanteile liegt in den Händen der aktuellen und ehemaligen Mitarbeiter, die dem Verkauf noch zustimmen müssen.

"Ich bin der Auffassung, dass Zeitungen eine ordentliche Zukunft haben", sagte Buffett nach Angaben des "World-Herald" bei der Verkündung des Geschäfts. "Es wird nicht wie in der Vergangenheit sein. Aber es gibt viele Dinge, die Zeitungen immer noch besser hinkriegen als andere Medien."

Erstes Geld als Zeitungsjunge

Buffett ist ein alter Hase im Mediengeschäft: Er verdiente sein erstes Geld als Zeitungsjunge, besitzt seit Jahrzehnten die nach seinen Worten profitable "Buffalo News" und ist Großaktionär der renommierten "Washington Post".

"Eine der am besten geführten Zeitungen in Amerika": Buffett glaubt an den Omaha World-Herald.
"Eine der am besten geführten Zeitungen in Amerika": Buffett glaubt an den Omaha World-Herald.(Foto: AP)

Die Übernahme des "Omaha World-Herald" kommt allerdings zu einer Zeit, in der die elektronischen Medien den Printpublikationen das Leben immer schwerer machen. In den USA gab es bereits zahlreiche Zeitungspleiten.

Warren Buffett gilt als der drittreichste Mensch der Welt mit einem vom Magazin "Forbes" geschätzten Vermögen von 39 Mrd. Dollar. Zu seiner Investmentholding Berkshire Hathaway gehören 80 Tochterfirmen von Versicherungen über Maschinenbauer bis zu einer Frachteisenbahn; daneben besitzt das Konglomerat große Aktienpakete an einer ganzen Reihe von Großkonzernen wie Coca-Cola, IBM oder der Munich Re, der früheren Münchener Rück.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen