Wirtschaft
Donnerstag, 13. Januar 2011

Süße Umsatzzahlen: Südzucker bekräftigt Prognose

Trotz sinkender Zuckerproduktion hält Südzucker an seiner Umsatzprognose für das Gesamtjahr fest. Der Konzern strebt einen Erlös von 6 Mrd. Euro an. Die jüngsten Quartalszahlen liefern Europas größten Hersteller von Zuckerprodukten die nötige Rückendeckung.

Süß wie Zucker sind die Umsatzzahlen von Südzucker.
Süß wie Zucker sind die Umsatzzahlen von Südzucker.(Foto: picture-alliance / dpa/dpaweb)

Südzucker sieht sich weiter auf einem guten Weg zum Erreichen seines Umsatzziels. Angestrebt werden im bis Ende Februar laufenden Geschäftsjahr 2010/11 6 Mrd. Euro nach 5,7 Mrd. Euro, wie Europas größter Hersteller von Zuckerprodukten mitteilte. Der Konzern bekräftigte damit die im Dezember angehobenen Schätzungen. Das operative Konzernergebnis soll auf rund 500 Mio. Euro nach 403 Mio. Euro steigen.

Die Zunahme des Umsatzes werde weiter vor allem von den Segmenten Spezialitäten und CropEnergies getragen. Zu der positiven Entwicklung des operativen Ergebnisses trugen den Angaben zufolge alle Segmente bei.

Zuckerproduktion unter Vorjahresniveau

Im abgelaufenen Quartal kletterte das Ergebnis nach Steuern und Dritten um 18,1 Prozent auf 188 Mio. Euro, wie Südzucker berichtete. Der Umsatz nahm um 5,2 Prozent auf 4,67 Mrd. Euro zu und das operative Ergebnis um 34,8 Prozent auf 416 Mio. Euro.

Die Zuckerproduktion ging nach Angaben des Konzerns indes auf rund 4,3 Millionen von 4,8 Millionen Tonnen zurück. Der Grund liegt darin, dass das Zuckerrübenwachstum infolge wechselhafter und teilweise ungünstiger Witterungsbedingungen nicht das hohe Niveau des Vorjahres erreicht hat.

Das Unternehmen hatte stark unter den Folgen der EU- Zuckermarktreform gelitten. Neben der 2006 in Kraft getretenen Gesetzesänderung hatten Exportbeschränkungen Umsatz und Gewinn einbrechen lassen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen