Auto

ADAC-Pannenstatistik : Deutsche Autos sind die besten

Die Japaner bauen immer noch die zuverlässigsten Kleinstwagen. In allen anderen Fahrzeugklassen sind die deutschen Hersteller das Maß der Dinge, wie die neue ADAC-Pannenstatistik zeigt. Der Golf ist allerdings nur Mittelmaß und ein anderes VW-Produkt enttäuscht sogar heftig.

Deutsche Autos sind laut der ADAC Pannenstatistik 2010 weiter die verlässlichsten.
Deutsche Autos sind laut der ADAC Pannenstatistik 2010 weiter die verlässlichsten.(Foto: dpa)

Deutsche Autos überzeugen durch Zuverlässigkeit. In der jetzt veröffentlichten ADAC-Pannenstatistik 2010 erreichen Pkw einheimischer Hersteller in fünf von sechs Klassen den Spitzenrang. Lediglich bei den Kleinstwagen liegt ein Japaner vorn.

Besonders deutlich fällt die Dominanz der Deutschen in den großen Fahrzeugklassen aus. In der Mittelklasse finden sich mit dem BMW X3, der Mercedes C-Klasse, dem BMW 3er, dem Mercedes SLK und dem Audi A5 gleich die ersten fünf Plätze in deutscher Hand. Ähnlich deutlich ist das Ergebnis in der oberen Mittelklasse/Oberklasse: Audi A5, BMW 5er, Audi A6, Mercedes E-Klasse und Volvo S60/S70/S80/V70 bilden dort das Top-Quintett.

In der wichtigen Kompaktklasse fährt der BMW 1er das beste Ergebnis ein, gefolgt von Audi A3 und Peugeot 308. Der VW Golf als meistverkauftes Auto in Deutschland erreicht nur Rang sieben. Zuverlässigster Kleinwagen ist der Mini von BMW. Er verweist die Importmodelle Peugeot 207 und Mitsubishi Colt auf die Plätze. Bei den Kleinbussen ist der VW Transporter der Primus.

Fest in ausländischer Hand ist die kleinste Klasse. Der Toyota Aygo hat die wenigsten Pannen, der Fiat 500 und das Aygo-Schwestermodell Peugeot 107 folgen. Die deutschen Modelle landen im Mittelfeld, der VW Fox an achter Stelle, der Ford Ka auf Platz zehn. Für den Smart Fortwo reicht es nur für den vorletzten, den zwölften. Rang.

Besonders schwach schneiden in der Pannenstatistik der Chevrolet Matiz als Schlusslicht bei den Kleinstwagen und der Hyundai Getz bei den Kleinwagen ab. In der Kompaktklasse bleibt der Renault Kangoo am häufigsten liegen, in der Mittelklasse der Opel Vectra und bei den Kleinbussen der Fiat Ducato. Besonders enttäuschend: Der letzte Platz des VW Touareg in der oberen Mittelklasse/Oberklasse.

Häufigste Pannenursachen

Häufigste Pannenursache war mit einem Anteil von 54 Prozent eine defekte Batterie oder ein anderes Elektronikproblem. In rund 23 Prozent lag das Problem am Motormanagement. Mit Anteilen von jeweils unter zehn Prozent folgten Motor, Kraftstoffanlage, Heizung/Klima und Abgasanlage.

Die Pannenstatistik des ADAC gilt gemeinsam mit den Hauptuntersuchungsreports von Prüforganisationen wie TÜV und DEKRA als wichtigster Maßstab für die Qualität von Autos. Ausgewertet wurden für die aktuelle Ausgabe insgesamt 500.000 Pannen des Jahres 2010. Dabei wurden lediglich Fahrzeuge berücksichtig, die zwischen einem und sechs Jahre alt sind und in einem der Jahre mindestens 10.000 Mal zugelassen wurden. Außerdem müssen die Modelle mindestens drei Jahre lang im Wesentlichen unverändert gebaut worden sein.

Trotzdem ist die Statistik mit Vorsicht zu genießen. Denn um eine möglichst gute Wertung im ADAC-Ranking zu erzielen, leisten sich immer mehr Autohersteller einen eigenen Pannendienst. Häufig wird mit der Durchführung sogar der ADAC beauftragt; die dabei gefahrenen Einsätze tauchen in der Statistik aber nicht auf.

 

Video

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen