Auto
Diesel kostet aktuell an der Zapfsäule fast so viel wie Super.
Diesel kostet aktuell an der Zapfsäule fast so viel wie Super.

Preise fast wie bei Super-Benzin: Diesel unverhältnismäßig teuer

Die hohe Heizölnachfrage lässt im Herbst traditionell die Dieselpreise steigen. Diesmal aber ungewöhnlich stark, wie ein Automobilklub kritisiert.

Die Preise für Diesel und Super gleichen sich einander an. Aktuell beträgt die Differenz laut ADAC nur noch sieben Cent. Während der Preis für den Liter Super gegenüber der Vorwoche um 3,1 Cent auf durchschnittlich 1,565 Euro gesunken ist, ist der Literpreis für Diesel im gleichen Zeitraum um 1,3 Prozent auf 1,495 Euro gestiegen.

Einer der Gründe für den schwindenden Preisunterschied ist die saisonal hohe Nachfrage nach Heizöl, die den chemisch verwandten Diesel teurer macht. In den Augen des ADAC kann das allerdings kein hinreichender Grund für die sehr geringe Differenz sein, vor allem, da der Steuerunterschied zwischen beiden Kraftstoffsorten 22 Cent beträgt. Zudem sei der Rohölpreis zuletzt deutlich gefallen, was sich aber nicht in sinkenden Dieselpreisen niederschlage.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen