Auto
Mattlacke sind im Trend, aber die Mehrzahl der Autofahrer steht dem eher skeptisch gegenüber.
Mattlacke sind im Trend, aber die Mehrzahl der Autofahrer steht dem eher skeptisch gegenüber.(Foto: picture alliance / dpa)

Autos und ihre Trendfarben: Weiß ist heiß - Matt ist schlapp

Das Straßenbild in Deutschland dominieren Fahrzeuge in einem silbermetallicfarbenen Kleid. Das könnte sich in Zukunft ändern, denn auf der Beliebtheitsskala tummeln sich inzwischen dunklere Töne. Doch auch ein Aufwind für das einst ungeliebte Weiß ist zu erkennen, während Trendlackierungen eher kritisch beäugt werden.

Die Trendfarbe Weiß wird auch als Autolack immer beliebter und schickt sich an, die zurzeit auf deutschen Autos beliebteste Lackfarbe, Silber-Metallic, von der Spitze zu verdrängen. Das ergab eine wissenschaftliche Untersuchung der Automobilmarktforschung von TNT Infratest, die potenzielle Autokäufer nach ihren Erwartungen zu künftigen Lackierungen befragte. Allerdings erwartet ein gutes Fünftel der Probanden, dass auch in den nächsten Jahren die Farb- und Lackkombination Silber-Metallic die am häufigsten gewählte Farbe bleiben wird.

Weiße Autos werden immer beliebter. Ein Trend, der vor zehn Jahren noch undenkbar war.
Weiße Autos werden immer beliebter. Ein Trend, der vor zehn Jahren noch undenkbar war.(Foto: Abdruck fuer Pressezwecke honora)

Die Farbe Weiß wurde aber von knapp 19 Prozent der Befragten als Nummer zwei genannt. Dies scheint die Nachhaltigkeit der seit Längerem im Raum stehenden Entwicklung zur Trendfarbe Weiß zu bestätigen. Auf den weiteren Plätzen in der Beliebtheitsskala von Autofarben landen die Farben Schwarz (18 Prozent) und Grau/Anthrazit (15 Prozent).

Mattlacke sind "protzig"

Eine deutliche Absage erteilten die befragten Personen sogenannten Mattlacken, wie sie häufig von den Herstellern bei der Präsentation ihrer Produkte auf Automessen verwendet werden. Ein Viertel der  Umfrageteilnehmer bezeichnete diese Art der Farbgebung als "protzig".  Drei Viertel sind der Ansicht, dass die Wahl der Farbe Auswirkungen auf den Wiederverkaufswert des Fahrzeugs hat. Die höchsten Restwerte werden den Farben Schwarz (38 Prozent) und Silber (31 Prozent) zugeschrieben.

"Dass die Farb- und Lackierungskombination Silber-Metallic auch diejenige der nahen Zukunft zu sein scheint, überrascht allenfalls aufgrund der großen Menge an Fahrzeugen auf deutschen Straßen, die bereits in dieser Kombination lackiert sind. Wie die Farbe Weiß sich allerdings momentan einer steigenden Beliebtheit erfreut, macht es sehr spannend, diesen Trend in den nächsten Jahren weiter zu verfolgen", so der Projektleiter der Studie Korbinian Schalch.

Doch noch einen Schluss lässt die Studie zu: Die eigene Lieblingsfarbe wird häufig auch als Farbe für das eigene Auto gewählt und hat damit entsprechende Auswirkungen auf den Kauf eines Fahrzeuges. Die Konsumenten entscheiden sich  somit in der Regel auch bei einem neuen Auto für die Farbe des Vorgängermodells. So dominieren die Farben Silber, Blau, Schwarz und Rot, bei der Frage nach der aktuellen Lieblingsfarbe und werden wohl auch in der nahen Zukunft das Straßenbild bestimmen.  

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen