Auto
Zwei gewinnt? Der Fiat 500 ist das erste Großserienauto seit Jahrzehnten mit einem Zweizylinder-Motor.
Zwei gewinnt? Der Fiat 500 ist das erste Großserienauto seit Jahrzehnten mit einem Zweizylinder-Motor.(Foto: Markus Mechnich)

Der Fiat 500 TwinAir: Zu durstig für eine Belohnung

von Hubertus Volmer

Verzicht tut am wenigsten weh, wenn er mit einer Belohnung verbunden ist. Wer ein sparsames Auto sucht, sollte eines wählen, das möglichst viel Spaß macht. Der Fiat 500 TwinAir macht Spaß. Nur leider ist er nicht besonders sparsam.

Laut Umweltbundesamt hat der Straßenverkehr einen Anteil von gut 17 Prozent an den CO2-Emissionen in Deutschland. Mag sein, dass irgendwann einmal emissionsfreie Automobile über die Straßen rauschen werden. Bis dahin ist ein Kleinwagen die richtige Wahl, wenn es nach dem Verbrauch geht: geringeres Gewicht, sparsamer beim Sprit, weniger CO2.

Doch ein Kleinwagen ist eben auch eine Einschränkung. Und jeder weiß: Verzicht macht meist nicht glücklich. Wer sich für den Verzicht entscheidet, sollte daran denken, sich zu belohnen.

Ist das Verdeck nass, tropft beim Zurückfahren Wasser ins Innere des Wagens - kein Drama, aber doch ein Manko.
Ist das Verdeck nass, tropft beim Zurückfahren Wasser ins Innere des Wagens - kein Drama, aber doch ein Manko.(Foto: Markus Mechnich)

Der Fiat 500 TwinAir könnte eine solche Belohnung sein, vor allem der 500C, dessen Verdeck sich per Knopfdruck zurückfahren lässt. Die Probe bestätigt das Klischee: Eine Fahrt im Cinquecento fühlt sich an wie ein Kurzurlaub am Mittelmeer - selbst im deutschen Winter. Der Wagen ist flott, auch im Öko-Modus. Wer größere Gefährte gewöhnt ist, wird sich möglicherweise ein wenig an Fahrten im Auto-Scooter erinnert fühlen, aber selbst das macht Spaß. Wenn dann noch die Farbabstimmung zwischen Karosserie und Verdeck stimmt, bleibt zunächst kein Wunsch offen. Höchstens der nach besserem Wetter.

"Hier ist es schön"

Zumal der Fiat 500 zumindest auf den vorderen Sitzen erstaunlich groß ist, sogar für einen Zwei-Meter-Fahrer. Mit einer solchen Körpergröße ist das Auto vielleicht nicht ganz das richtige für lange Strecken. Aber die fährt der moderne Öko ja ohnehin mit der Bahn. Das wissen auch die zwei Grundschulkinder, die sich auf der Rückbank des Cinquecento überaus wohl gefühlt haben: "Hier ist es schön, Papa!" Eine klassische Familienkutsche ist der Fiat natürlich nicht - fährt ein drittes Kind mit, muss der Partner zuhause bleiben. Auch Großeinkäufe erledigt man besser mit unbesetzter Rückbank.

Wer in einem Fiat 500 durch die Gegend fährt, wird häufig auf den Wagen angesprochen: Sieht ja toll aus, macht bestimmt Spaß, was verbraucht der denn? Und genau das ist der Haken.

Konsumversprechen wird nicht eingelöst

Selbst große Fahrer haben im Fiat 500 ausreichend Platz.
Selbst große Fahrer haben im Fiat 500 ausreichend Platz.(Foto: Markus Mechnich)

In der Theorie hat Fiat verstanden, worum es geht: die Verbindung von Downsizing und Fahrspaß. Das Besondere am TwinAir ist der Zweizylinder-Motor, der erste seit Jahrzehnten. Laut Fiat ist es "der umweltfreundlichste Benzinmotor der Welt". Nach Herstellerangaben verbraucht der Wagen 4,9 Liter in und 3,7 Liter außerhalb der Stadt. Kombiniert wären das 4,1 Liter. Das klingt ordentlich, wurde jedoch bei unserer Probefahrt nicht bestätigt. Laut Bordcomputer hatten wir einen Verbrauch von 6,2 Litern - und das nicht etwa in dichtem Berufsverkehr, sondern bei einer guten Mischung aus Autobahn, Landstraße und Fahrten durch staufreie Vororte.

Der Fiat ist damit das richtige Auto für Leute, die auf äußere Werte achten. Wenn er jedoch das Zeug zu einer schönen Belohnung haben soll, muss an seinen inneren Werten noch gearbeitet werden.

Bilderserie

 

Datenblatt

Fiat 500 0,9 Twinair

Abmessungen LxBxH
3,55 / 1,63 / 1,49 m
Radstand
2,30 m
Leergewicht (mit Fahrer)
1045 kg
Sitzplätze
4
Ladevolumen
normal / maximal
182 l / 520 l
Tankinhalt
35 Liter
Maximale Zuladung
340 kg
Motor
2-Zylinder Otto-Motor in Reihe
mit 875 ccm Hubraum
Getriebe
manuelles 5-Ganggetriebe
Leistung
85 PS (63 kW) bei 5500 U/Min
Kraftstoffart
Benzin
Antrieb
Frontantrieb
Höchstgeschwindigkeit
173 km/h
max. Drehmoment
145 Nm bei 1900 U/Min
Beschleunigung 0 - 100 km/h
11,0  sek
Normverbrauch (Mittel/Innerorts/Außerorts)
4,1 l / 4,9 l / 3,7 l
CO2-Emissionen
(Normverbrauch)
95 g/km
Grundpreis
15.700 Euro

 

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen