Technik
Internet-Funktionen sind bei Fernsehern inzwischen Standard.
Internet-Funktionen sind bei Fernsehern inzwischen Standard.(Foto: LG)

Preis-Leistungs-Sieger bei Stiftung Warentest: Diese Fernseher sind empfehlenswert

Die Stiftung Warentest stellt fünf Fernseher aus dem Vorjahr vor, die richtig gut sind, aber wenig kosten. Das beste 32-Zoll-Gerät kostet rund 450, die Nummer 1 der 40-Zöller 540 Euro.

Bei der Consumer Electronics Show (CES) haben die Hersteller in Las Vegas wieder zahlreiche neue Fernseher vorgestellt, die mit vielen neuen oder verbesserten Funktionen locken und schon bald in den Elektronikmärkten angeboten werden. Viel besser als die aktuellen Modelle seien diese TV-Geräte aber nicht unbedingt, schreibt Stiftung Warentest in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift "test", auf jeden Fall aber teurer.

Die nachdrängenden Neuheiten sorgen allerdings dafür, dass die Vorjahresmodelle günstiger angeboten werden und jetzt Schnäppchenjäger auf ihre Kosten kommen. Stiftung Warentest hat zehn Modelle mit 32-Zoll-Bildschirmen und neun Geräte mit Mattscheiben zwischen 39 und 42 Zoll aus seinen Datenbanken ausgesucht, die ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Wirklich gut sind aber nur fünf Fernseher. Stiftung Warentest gibt mittlere Preise an, die Online-Händler meistens unterbieten, manchmal sind sie aber teurer.

Ohne 3D günstiger

Bei den Modellen mit einer Bilddiagonalen von 80 Zentimetern (32 Zoll) liefert der 3D-fähige LG 32LA6208 die beste Bildqualität. Der mittlere Preis des Fernsehers mit der Gesamtnote 2,5 liegt bei 450 Euro. Der Samsung UE32F6270 hat zwar eine etwas bessere Gesamtnote und liefert in der Standardauflösung auch bessere Bilder. Die Prüfer haben bei ihm aber bei schnellen Bewegungen leichte Ruckler registriert und er ist nicht 3D-fähig. Dafür ist das TV-Gerät mit rund 380 Euro deutlich günstiger als der LG-Fernseher.

Wer auf die beste Bildqualität Wert legt, ist bei den Modellen mit Bilddiagonalen zwischen 98 und 107 Zentimetern (39 bis 42 Zoll) mit dem Samsung UE40F6470 am besten bedient. Er kann 3D-Signale darstellen, ist sehr vielseitig und einfach zu bedienen. Im Handel ist das Gerät mit der Bestnote 2,2 für einen mittleren Preis von 540 Euro zu haben. Stiftung Warentest hat außerdem den LG 42LA6408 (595 Euro) und den Grundig 40 VLE 7321 BL (505 Euro) für "Gut" und günstig befunden. Der Grundig-Fernseher ist allerdings nicht 3D-fähig.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen