Technik
Der rätselhafte ID-Wechsel tritt bei iPhone-7-Geräten, aber auch älteren Modellen auf.
Der rätselhafte ID-Wechsel tritt bei iPhone-7-Geräten, aber auch älteren Modellen auf.(Foto: kwe)
Freitag, 07. Oktober 2016

Mit fremder Apple-ID verbunden: iPhones sperren ihre Nutzer aus

Ein seltsamer Fehler führt dazu, dass neue oder zurückgesetzte iPhones unbrauchbar sind oder werden. Die Nutzer werden aufgefordert, das Passwort einer fremden Apple-ID einzugeben. Was sollen Betroffene tun?

Apples Aktivierungssperre ist eigentlich eine sehr gute Sache. Sie dient dazu, dass kein Dieb oder Finder ein Gerät nutzen kann, wenn er nicht das Passwort zur Apple-ID des rechtmäßigen Besitzers hat. Jetzt berichten aber immer mehr Käufer eines neuen iPhone 7, dass sie das Gerät nicht nutzen können, weil es bereits mit einer fremden ID verbunden ist. Laut "MacRumors" kommt es aber auch bei Besitzern eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus zu dem seltsamen Fehler, nachdem der Nutzer das Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt hat - beispielsweise um es weiterzuverkaufen.

Ein Mitarbeiter der Ladenkette "Best Buy" bestätigt die Probleme. Er habe viele Kunden gesehen, deren Gerät mit einer fremden ID gesperrt wurde. Bei einem Käufer sei das iPhone beispielsweise auf einem chinesischen Apple-Konto registriert gewesen. Der Fehler trete nicht erst seit der neuen iPhone-Generation auf, er habe ihn schon bei den 6s-Modellen festgestellt.

Wiederholt gesperrt

Apple habe den Aktivierungs-Bug bisher noch nicht bestätigt, schreibt "MacRumors", sei aber offenbar bereit, Betroffenen zu helfen, wenn sie nachweisen können, rechtmäßiger Besitzer zu sein - üblicherweise durch die Rechnung. Dann sollten Nutzer mit einem fremdaktivierten iPhone einen Termin für die Genius Bar eines Apple Store vereinbaren oder online Apples Support kontaktieren.

Manchmal könne die Aktivierungssperre entfernt werden, so "MacRumors". In anderen Fällen sei es allerdings unmöglich, das Gerät wieder betriebsbereit zu machen, weil sich der Fehler wiederhole. Ein Nutzer schreibt beispielsweise, 19 Stunden nachdem Apple sein iPhone entsperrt habe, sei es erneut durch eine fremde ID übernommen worden. Erst nach vier Tagen habe er es in einem Store wieder entsperren lassen können. Geht gar nichts mehr, ersetzt Apple das iPhone normalerweise. Gerade bei den raren schwarzen iPhone-7-Modellen kann dies allerdings mehrere Tage oder Wochen dauern.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen