Unterhaltung
"Großartige Nacht" kommentieren ABBA das Foto auf ihrer Facebook-Seite.
"Großartige Nacht" kommentieren ABBA das Foto auf ihrer Facebook-Seite.(Foto: Screenshot: www.facebook.com/ABBA/?fref=nf)

33 Jahre nach der Trennung: ABBA für einen Abend wieder vereint

Zur Eröffnung eines Restaurants in Schweden kommen Benny, Björn, Ann-Frid und Agnetha erstmals seit 2008 wieder zusammen. Für ihre Fans ein Highlight. Doch angesprochen auf ein mögliches Comeback findet Pianist Benny deutliche Worte.

33 Jahre nach ihrer Trennung ist die legendäre schwedische Popgruppe ABBA wieder vereint gewesen - zumindest für einen Abend. Die vier Musiker kamen zur Eröffnung eines Restaurants in der schwedischen Hauptstadt Stockholm. Pianist Benny Andersson erteilte einer Wiedervereinigung des Erfolgsquartetts aber eine Absage: Er glaube nicht daran, dass er noch einmal mit den anderen ABBA-Mitgliedern auf einer Bühne stehen werde, sagte er auf die Frage eines Reporters.

"Wir sind hier, um zu feiern", fügte sein früherer Bandkollege Björn Ulvaeus hinzu. Zu der Party im Restaurant "Mamma Mia", das nach dem gleichnamigen ABBA-Hit benannt ist, kamen die vier Musiker getrennt und ließen sich auch nicht zusammen fotografieren.

Die vier Mitglieder der weltweit erfolgreichen Popgruppe - Benny Andersson, Björn Ulvaeus, Anni-Frid Lyngstad and Agnetha Fältskog - trennten sich Anfang der 80er Jahre und traten seither nie mehr gemeinsam auf. Ihre Hits wie "Dancing Queen" oder "Waterloo" hatten in den 70er-Jahren die Diskoszene dominiert. Die Band löste sich 1983 auf. Zusammen gesehen worden waren die vier Musiker zuletzt 2008.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen