Unterhaltung
Mehmet Scholl und Frau Jessica bei einem ihrer seltenen gemeinsamen Auftritte im September 2008.
Mehmet Scholl und Frau Jessica bei einem ihrer seltenen gemeinsamen Auftritte im September 2008.(Foto: imago/Sven Simon)

Nach zehn Jahren Ehe: Mehmet Scholl und Ehefrau trennen sich

Um ihre Beziehung machen sie nie einen großen Wirbel. Vielleicht auch deswegen hält die Ehe von Mehmet Scholl und seiner Frau Jessica zehn Jahre lang. Die beiden bekommen zwei Töchter. Nun aber gehen sie getrennte Wege.

Das Rampenlicht war immer seine Sache, als Paar traten sie kaum in die Öffentlichkeit. Nun ist die Beziehung von Mehmet Scholl und seiner Jessica zerbrochen. Der 46-jährige Fußballstar und seine neun Jahre jüngere Frau haben sich nach zehn Jahren Ehe getrennt. Das bestätigte Scholl der Zeitung "Bild".

Damals noch nicht verheiratet: Mehmet Scholl und Jessica beim Münchner Oktoberfest.
Damals noch nicht verheiratet: Mehmet Scholl und Jessica beim Münchner Oktoberfest.(Foto: imago/Sven Simon)

"Jessica und ich haben uns entschieden, getrennte Wege zu gehen. Im Interesse unserer Kinder bitten wir, die Privatsphäre zu akzeptieren", teilte Scholl demnach in einem Statement mit. Ende des vergangenen Jahres sei die Entscheidung gefallen, schreibt "Bild". Neue Partner seien kein Grund. Das Ex-Paar will sich demnach auch erstmal nicht scheiden lassen.

Das Paar hatte 2007 geheiratet. Aus der Beziehung gingen zwei gemeinsame Töchter, die zehnjährige Polli und die achtjährige Josephine hervor. Die beiden werden nach der Trennung bei der Mutter leben.

Ganz der Papa

Scholl war zuvor schon verheiratet gewesen. Seine erste Ehe mit Susanne Pfannendörfer hielt von 1993 bis 1996. Mit ihr hat er einen gemeinsamen Sohn, den 20-jährigen Lucas. Der steht - ganz der Papa - derzeit beim FC Bayern unter Vertrag. Allerdings spielte er bislang nicht in der Bundesliga, sondern zuletzt in der 4. Liga.

Bei dem Verein hatte einst auch Scholl eine große Karriere hingelegt. Während seiner Laufbahn wurde er acht Mal Deutscher Meister, einmal Europameister (1996) und gewann einmal die Champions-League (2001).

Seit 2008 ist Scholl als Fußball-Experte bei der ARD im Einsatz. Auf Sendung spart er nicht mit Kritik. Mit seinen Sprüchen hat er schon das ein oder andere Mal Debatten über die Leistung einiger Nationalspieler ausgelöst.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen