Sport
Eric Frenzel ließ sich seinen Vorsprung nach dem Springen nicht mehr nehmen.
Eric Frenzel ließ sich seinen Vorsprung nach dem Springen nicht mehr nehmen.(Foto: dpa)

Zweiter WM-Titel perfekt: Frenzel kombiniert goldig

Großer Titel auf der Großschanze: Kombinierer Eric Frenzel lässt sich bei der nordischen Ski-WM in Val di Fiemme die Chance auf WM-Gold nicht nehmen. In der Loipe verteidigt er seinen Vorsprung aus dem Springen und schließt zum großen Ronny Ackermann auf.

Eric Frenzel hat der deutschen Mannschaft bei den nordischen Ski-Weltmeisterschaften in Val di Fiemme die erste Goldmedaille beschert. Der 24-Jährige gewann den Titel in der Kombination nach einem Sprung von der Großschanze und dem 10 Kilometer-Langlauf. Frenzel, der 2011 in Oslo WM-Gold im Wettbewerb von der Normalschanze gewonnen hatte, siegte vor dem Österreicher Bernhard Gruber und Jason Lamy-Chappuis aus Frankreich.

Frenzel feierte in der Loipe einen beeindruckenden Start-Ziel-Erfolg. "Ein großartiger Sieg. Es ist großartig, was Eric geleistet hat", freute sich Bundestrainer Hermann Weinbuch mit dem alten und neuen Weltmeister, der schon nach dem Springen geführt hatte. "Es war einfach nur herrlich. Ich bin überwältigt", sagte Frenzel, für den die WM am vorigen Freitag mit Platz vier von der Normalschanze enttäuschend begonnen hatte.

Die anderen deutschen Kombinierer konnten nicht in die Entscheidung um die Medaillen eingreifen. Johannes Rydzek machte gegenüber dem Springen fünf Plätze gut und beendete den Wettbewerb als Zehnter. Björn Kircheisen, WM-Dritter im Wettbewerb von der Normalschanze, belegte Rang 14. Tino Edelmann trat nach einem Sturz beim Springen nicht mehr zum Langlauf an.

Quelle: n-tv.de

Video-Empfehlungen
Empfehlungen