Technik

Das neue Android 2.2: Diese Handys kriegen Froyo

Viele Besitzer eines Android-Handys fragen sich, ob ihr Telefon demnächst das neue Betriebssystem 2.2 bekommt. Google selbst hält sich bedeckt, aber Adobe verrät, wer vorraussichtlich in den Genuss von "Froyo" kommt.

"Froyo" ist die Abkürzung für "Frozen Yogurt" ("Gefrorener Joghurt").
"Froyo" ist die Abkürzung für "Frozen Yogurt" ("Gefrorener Joghurt").(Foto: Google)

Adobe hat mitgeteilt, dass zusammen mit der neuen Android-Version 2.2 auch der mobile Flash Player 10.1 auf Smartphones läuft. Das an sich war keine Überraschung. Doch in der Pressemitteilung verrät Adobe auch, welche Handy-Modelle in Kürze ein Update auf "Froyo" bekommen:

Zu den Geräten, die "Froyo" und den Flash Player 10.1 unterstützen, werden voraussichtlich unter anderem Dell Streak, Google Nexus One, HTC Evo, HTC Desire, HTC Incredible, DROID by Motorola, Motorola Milestone und Samsung Galaxy S zählen.

Legend mit im Boot

HTC hat außerdem dem Magazin ZDNet.de bestätigt, dass auch das Legend zusammen mit dem Desire in den kommenden zwei Wochen ein Update erhält. Ob auch die anderen HTC-Smartphones so früh mit "Froyo" versorgt werden, ist noch nicht bekannt. HTC hatte zuvor nur angekündigt, dass die meisten im Jahr 2010 erschienenen Handys ein Update auf Android 2.2 erhalten sollen.

Viele Verbesserungen

Wer das Update bekommt, darf sich freuen. Denn Android 2.2 bringt neben einem deutlich höheren Tempo auch einige sehr nützliche neue Funktionen aufs Handy. Beispielsweise können die Nutzer Apps unter "Froyo" auch auf die SD-Karte installieren. Wenn der Provider dies zulässt, ist mit Android 2.2 das sogenannte "Tethering" möglich. Dabei dient das Handy per USB-Anschluss beispielsweise für Netbooks als Modem.

Bilderserie

Mit der neuen Version können Nutzer ihr Smartphone auch zum "Hotspot" machen und so anderen WLAN-fähigen Geräten den Internetzugang ermöglichen. Firmenkunden werden sich vermutlich über die deutlich verbesserte Unterstützung von Microsoft Exchange freuen. Ab Version 2007 erkennt und syncronisiert Android 2.2 automatisch Exchange-Konten und -Kalender.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen