Technik
Bei Reddit gibt's neue Bilder vom iPhone 8.
Bei Reddit gibt's neue Bilder vom iPhone 8.(Foto: reddit.com/user/kamikasky)
Dienstag, 13. Juni 2017

Überraschung für 7s-Modelle: Fotos zeigen Bauteile des iPhone 8

Neue Fotos zeigen Displayglas und Rücken des iPhone 8 und die Rückseiten vom iPhone 7s und 7s Plus. Die Bilder bestätigen bisherige Leaks - und sie bergen eine Überraschung.

Schon Wochen und Monate vor der Präsentation der neuen iPhones tauchen im Netz regelmäßig neue Informationshäppchen zu Apples Nachwuchs auf. Lange Zeit stützten sich Berichte zum iPhone 8 - oder iPhone X - ausschließlich auf Einschätzungen und Gerüchte. Doch inzwischen ist die Premiere, die irgendwann im Herbst stattfinden wird – wahrscheinlich im September – in greifbare Nähe gerückt. Damit werden auch die Leaks immer glaubwürdiger.

Bei "Reddit" sind jetzt zwei Bilder aufgetaucht, die direkt aus der Produktion in China stammen sollen. Reddit-User "kamikasky" behauptet, ein "Freund aus der Industrie" habe ihm die Bilder zugespielt. Sie zeigen, sofern sie echt sind, die Glasabdeckung und die Rückseite des neuen iPhones, außerdem ein Extra-Bauteil für die Dual-Kamera. Twitter-User Benjamin Geskin behauptet zwar, dass die Bilder von chinesischen Herstellern für Displayschutzglas stammen sollen und darauf keine echten iPhone-Teile zu sehen sind. Sie seien aber "nah an der Realität". 

Alle drei neuen iPhones nebeneinander.
Alle drei neuen iPhones nebeneinander.(Foto: reddit.com/user/kamikasky)

Auf dem zweiten Bild sind zudem die Front- und Rückseite des neuen iPhones neben den Rückendeckeln des iPhone 7s und des iPhone 7s Plus zu sehen. Der Größenvergleich bestätigt, was im Mai schon die Dummies zeigten: Das iPhone 8 ist etwas größer als das iPhone 7s und trotz seines 5,8-Zoll-Displays deutlich kleiner als das 7s Plus. Das 7s soll ein 4,7-Zoll-Display bekommen, der Bildschirm des 7s Plus soll 5,5 Zoll messen.

Fingerabdrucksensor unter Glas?

Wie bei Samsungs Galaxy S8 spart Apple den Platz ein, indem es das Display fast die gesamte Front bedecken lässt. Auffällig: Es gibt keine sichtbare Aussparung für einen Fingerabdruck-Scanner. Offenbar platziert Apple den Sensor also tatsächlich unter Glas. Ob er an der Front verbaut wird oder auf der Rückseite, womöglich unterhalb des Apple-Logos, verraten die Bilder nicht.

Bemerkenswert: Offenbar ist nicht nur die Rückseite des iPhone 8 aus Glas, sondern auch die der 7s-Modelle. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich alle neuen iPhones drahtlos laden lassen können, nicht nur das 8er-Modell. Mit einem Metallgehäuse wie bei den vorigen Generationen wäre das nicht möglich.

Auch wenn, wie Benjamin Geskin anmerkt, nicht sicher ist, ob die Reddit-Bilder echt sind, machen sie doch einen authentischen Eindruck. Denn was darauf zu sehen ist, deckt sich weitgehend mit den bisherigen Informationen zur nächsten iPhone-Generation. Große Überraschungen dürfte es bei der September-Premiere zumindest in Sachen Design also nicht mehr geben - zumal der Branchendienst "Digitimes" meldet, dass die Massenproduktion für alle drei Modelle begonnen hat.

Lahmes Modem?

Sorgen bereitet manchen Apple-Fans und Anlegern derweil die Nachricht, dass das neue iPhone keine Downloadraten im Gigabit-Bereich unterstützen könnte - ganz im Gegenteil zum Galaxy S8. Der Grund dafür soll in Herstellungsproblemen liegen, berichtet "Bloomberg": Apple bezieht demnach seine LTE-Modems von Qualcomm und von Intel - die zweigleisige Strategie soll Lieferengpässen vorbeugen, falls es bei einem Hersteller hakt.

Das Problem: Qualcomm hat Gigabit-Modems, Intel noch nicht. Und weil Apple die flotten Modems nicht nur in einem Teil seiner Geräte einbauen will, verzichtet es zugunsten eines einheitlichen Nutzererlebnisses gleich ganz darauf. Ob die Nutzer die Geschwindigkeitseinbußen im Vergleich zu anderen Smartphones allerdings überhaupt bemerken, ist fraglich. Das Mobilfunknetz in Deutschland ist noch nicht gut genug ausgebaut, um flächendeckend Downloads im Gigabit-Bereich zu ermöglichen. Damit ist zumindest in Deutschland dieser Vorsprung nur theoretischer Natur.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen