Technik
Das Thinkpad X1 Tablet wird mit dem passenden Zubehör zum Notebook.
Das Thinkpad X1 Tablet wird mit dem passenden Zubehör zum Notebook.(Foto: Lenovo)

Beamer, Tastatur, 3D-Kamera: Lenovo zeigt clevere Surface-Alternative

Lenovo zeigt auf der CES in Las Vegas neue X1-Modelle mit Windows 10 und cleveren Erweiterungsmöglichkeiten. Highlight: ein modulares Tablet nach Surface-Manier.

Die Technikmesse CES, die ab dem 6. Januar ist Las Vegas stattfindet, nutzt Computerhersteller Lenovo für die Präsentation neuer Geräte aus seiner X1-Reihe. Die Produktfamilie wächst um drei neue Geräte: ein modulares Tablet, ein Notebook mit OLED-Display und die Weiterentwicklung des X1 Carbon, eines besonders leichten und dünnen Notebooks.

Mit dem Thinkpad X1 Tablet stellt Lenovo seine Interpretation von Microsofts Surface-Reihe vor. Das 12-Zoll-Tablet mit einer Auflösung von 2160 x 1440 Pixeln läuft mit Windows 10 und kommt mit drei Ergänzungsmodulen. Das "Produktivitäts-Modul" mit Extra-Akku verlängert die Laufzeit von rund zehn auf 15 Stunden und bietet einen HDMI-Anschluss. Das "Präsentations-Modul" hat ebenfalls einen HDMI-Port, außerdem einen integrierten Mini-Beamer von Pico, mit dem sich Präsentationen direkt vom Tablet aus zeigen lassen. So ähnlich hatte es Lenovo bereits beim Yoga Tablet 2 Pro gemacht, bei dem ebenfalls ein kleiner Projektor verbaut ist.

Das 360-Grad-Scharnier ist die Besonderheit beim Thinkpad X1 Yoga.
Das 360-Grad-Scharnier ist die Besonderheit beim Thinkpad X1 Yoga.(Foto: Lenovo)

Drittes Extra ist ein 3D-Imaging-Modul, mit einer nach hinten gerichteten RealSense-Kamera von Intel, die Objekte und Räume dreidimensional zur grafischen Weiterverarbeitung erfasst. Zum Konkurrenten von Microsofts Surface-Geräte wird Lenovo mit der magnetischen ThinkPad-Tastatur in Originalgröße mit zugehörigem Trackpad und dem von älteren Thinkpads bekannten roten Trackpoint. Im Innern des X1 Tablets werkelt der Intel-Core-Prozessor M7 vPro, bis zu 16 Gigabyte Arbeitsspeicher stehen zur Verfügung. Das Tablet hat ein LTE-Advanced-Modul, einen Steckplatz für Nano-SIM- und für microSD-Karten, USB 3.0 und einen USB-C-Anschluss. Tablet und Tastatur wiegen zusammen 1,09 Kilogramm, das Tablet alleine rund 795 Gramm.  

Das X1 Yoga ist ein vielseitiges, flaches und leichtes Convertible, das auf Wunsch mit einem OLED-Display von Samsung bestellt werden kann. Zusammengeklappt ist es 17 Millimeter dick, im geöffneten Zustand dient es als Notebook. Die Tastatur kann aber um 360 Grad umgeklappt werden, sodass sie auf der Rückseite des Displays liegt und das Yoga zum Tablet wird. Ein digitaler Eingabestift ist ebenfalls verfügbar, der Active Pen wird direkt im Gerät aufbewahrt und geladen. Er kann auch mit dem X1 Tablet verwendet werden.

Dritter Neuzugang in der X1-Reihe ist das neue Thinkpad X1 Carbon, eine Weiterentwicklung des ursprünglichen Carbon, ein leichtes und potentes Business-Notebook mit 14-Zoll-Display. Das neue Carbon wiegt weniger (ab 1,18 Kilogramm), hat mehr internen Speicher und mehr Arbeitsspeicher, verbesserte Konnektivität und mehr Display-Optionen zur Auswahl.   

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen