Technik
Das Nokia XL hat einen fünf Zoll großen Bildschirm.
Das Nokia XL hat einen fünf Zoll großen Bildschirm.(Foto: Promo)

Drei sehr günstige X-Smartphones: Nokia lässt Android-Flotte vom Stapel

Von Klaus Wedekind, Barcelona

Überraschung: Nokia packt in Barcelona nicht nur ein Android-Smartphone, sondern drei aus. Ihnen allen ist gemeinsam, dass sie sehr günstig sind und schon bald weltweit in den Verkauf gehen.

Das Android-Smartphone Nokia X wird offensichtlich keine Eintagsfliege werden, der Microsoft schon bald den Garaus macht. Die Finnen haben nämlich gleich drei Modelle beim Mobile World Congress vorgestellt, die sich bei Googles Betriebssystem bedient haben. Begeistert dürfte der Android-Hersteller allerdings nicht sein, denn wie Amazon bei seinen Kindle-Geräten hat Nokia nur die kostenlose Software genommen, ohne sich unter Googles Kontrolle zu stellen. Android-Apps laufen auf den X-Smartphones, Googles Dienste fehlen. Dafür erhalten Nutzer von Nokia unter anderem die kostenlosen Dienste Here-Navigation und MixRadio.

Nokias günstigstes Android-Smartphone ist das X. Wie alle drei Modelle bietet es keine überragenden Spezifikationen, das Innenleben ist den ersten Eindrücken nach aber stark genug, um jederzeit eine flüssige Bedienung zu gewährleisten. Das Display des Nokia X misst vier Zoll und hat 800 x 480 Pixel. Damit verfügt es über eine Pixeldichte von 233 ppi, was für eine scharfe Darstellung von Text völlig ausreichend ist.

Zwar bietet das Smartphone im bunten Polycarbonat-Kleid nur eine 3-Megapixel-Kamera und ist mit 10,1 Millimeter und knapp 129 Gramm recht dick und schwer. Doch für weniger als 110 Euro hat das Nokia X ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und es bietet - wie die komplette X-Reihe - die Möglichkeit, eine zweite SIM-Karte zu verwenden. Das Nokia X+ ist im Prinzip baugleich, hat aber mit vier Gigabyte einen größeren internen Speicher, der wie beim X durch microSD-Karten erweiterbar ist. Das Gerät hat eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 120 Euro.

Das Nokia XL hat einen fünf Zoll großen Bildschirm. Damit sinkt die Punktdichte des Displays allerdings auf 187 ppi und das Smartphone wiegt 190 Gramm. Für rund 130 Euro erhält man aber eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite und eine Frontkamera, die Bilder mit zwei Megapixeln schießt.

Das Nokia X soll bereits in Kürze auf den Markt kommen, die beiden anderen Geräte hat Nokia für das zweite Quartal angekündigt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen