Technik
Sony hat auf Twitter ein kleines Stück des Xperia Z1 gezeigt.
Sony hat auf Twitter ein kleines Stück des Xperia Z1 gezeigt.(Foto: Screenshot)

Sonys neues Superphone: Xperia Z1 planscht auf Twitter

Am 4. September stellt Sony sein neues Riesen-Smartphone, das lange als "Honami" bekannt war, im Rahmen der IFA in Berlin vor. Um die Neugierde zu steigern, zeigen die Japaner ein kleines Stück des Geräts auf Twitter, aber eigentlich gibt es schon jetzt keine großen Geheimnisse mehr.

Einer der beiden großen Smartphone-Stars der diesjährigen IFA wird neben Samsungs Galaxy Note 3 das Sony "Honami" sein, das vermutlich als Xperia Z1 oder i1 auf den Markt kommt. Nachdem schon seit Wochen immer wieder neue Details und Bilder des Geräts im Internet auftauchten, hat jetzt auch Sony ein Stück des Smartphones auf Twitter enthüllt.

Was man sieht, ist keine Überraschung. Die Ausschnitte bestätigen die Bilder, die kürzlich unter anderem von "Slashgear" veröffentlicht wurden. Das Xperia Z1 sieht demnach seinem Vorgänger Xperia Z sehr ähnlich und ist ebenfalls sehr schlank und wasserfest.

Snapdragon 800 an Bord

Dazu hat Sony die Technik auf den neuesten Stand aufgerüstet. Die meisten Daten sind  weitgehend bekannt, "GSMArena" hat die vermutlichen Spezifikationen aufgelistet. Als Prozessor kommt im Xperia Z1 Qualcomms Vier-Kern-Prozessor Snapdragon 800 zum Einsatz, der mit 2,2 Gigahertz getaktet ist. Die Grafikeinheit ist eine Adreno 330.

Der Arbeitsspeicher ist zwei Gigabyte groß, intern verfügt das Xperia Z1 über 16 Gigabyte Flash-Speicher, der über microSD-Karten um bis zu 64 Gigabyte ergänzt werden kann. Die fest verbaute Batterie hat eine Kapazität von 3000 Milliamperestunden.

Das fünf Zoll große Display bietet mit 1920 x 1080 Pixeln Full-HD-Auflösung bei einer Pixeldichte von ungefähr 441 ppi. Auf der Rückseite hat das Xperia Z1 eine Kamera, die Fotos mit bis zu 20,7 Megapixeln schießt, vorne sitzt eine 2-Megapixel-Kamera für Videochats. Laut "GSMArena" misst das neue Sony-Smartphone 144 x 73,9 x 8,3 Millimeter, das Gewicht ist noch unbekannt.

Vermutlich bringt Sony neben zwei neuen Aufsteck-Kameras auch die zweite Version seiner Smartwatch mit zur IFA, ein weiteres Appetithäppchen auf Twitter lässt dies jedenfalls vermuten. Ist dies der Fall, sind am 4. September in Berlin gleich zwei neue Computeruhren zu sehen, da am gleichen Tag voraussichtlich Samsung seine Smartwatch Galaxy Gear präsentiert.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen