Technik
Das HTC U11 hat im AnTuTu-Benchmark das iPhone 7 Plus geschlagen.
Das HTC U11 hat im AnTuTu-Benchmark das iPhone 7 Plus geschlagen.(Foto: kwe)
Montag, 03. Juli 2017

Ein Handy ist bei AnTuTu stärker: iPhone 7 Plus ist nicht mehr die Nummer 1

Lange Zeit konnte kein Konkurrent das iPhone 7 Plus im AnTuTu-Benchmark von der Spitze verdrängen. Doch jetzt zieht ein Smartphone an Apples Top-Smartphone vorbei. Ganz fair ist der Vergleich aber nicht.

Kein Besitzer eines aktuellen Top-Smartphones muss sich Sorgen machen, dass sein Gerät zu schwach bestückt ist. Die Prozessoren der Oberklasse sind inzwischen alle so leistungsfähig, dass Anwendungen, die sie an ihre Grenzen bringen, rar sind. Auch mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigen die Handys ohne mit dem Bildschirm zu zucken. Doch wer weiß, was die Zukunft noch alles bringt und irgendwie ist es ja doch schön, zu wissen, dass man ein richtig starkes Smartphone hat - vielleicht sogar das stärkste. Um das herauszufinden, sind Benchmark-Tests da. Einer der bekanntesten ist der AnTuTu-Benchmark, den seit seinem Marktstart im vergangenen Herbst das iPhone 7 Plus dominierte. Doch jetzt wurde Apples Spitzen-Smartphone entthront.

Neuer Spitzenreiter ist mit einem durchschnittlichen Testergebnis von 180.079 Punkten das HTC U11 . Es ist mit einem Qualcomm Snapdragon 835 und 4 Gigabyte Arbeitsspeicher ausgestattet. Das iPhone 7 Plus folgt mit relativ klarem Abstand auf Platz 2, Apples Bolide kam im Schnitt auf 174.299 Punkte. Hinter dem Spitzenduo sind die Abstände marginal. Das in Europa nicht erhältliche Xiaomi Mi6 und Samsungs Galaxy S8 und S8+ liegen mit Werten um 172.500 Punkten auf den Plätzen 3 bis 5. In allen drei Geräten arbeitet ein Snapdragon 835, in Europa und anderen Ländern sind Samsungs Smartphones mit dem hauseigenen Exynos 8895 ausgestattet. Das Mi6 verfügt über 6, die anderen Geräte über 4 Gigabyte Arbeitsspeicher. Es folgen das iPhone 7 (167.837), das OnePlus 3T (158.861), das OnePlus 3 (158.616) und die China-Smartphones LeEco Le Pro3 (156.637) und LeEco Le Max 2 (150.682).

Update kostet Führung

Die Benchmark-Ergebnisse stammen aus dem Mai. In früheren Monaten sammelte das iPhone 7 Plus noch deutlich mehr Benchmark-Punkte. Im Jahresvergleich ließ es im Januar mit mehr als 181.000 Punkten die Konkurrenz noch weit hinter sich. AnTuTu hat als Verantwortlichen für den Leistungsrückgang das Update auf iOS 10.3 im Verdacht, das Apple im März veröffentlichte, da ab diesem Zeitpunkt die Durchschnittsergebnisse des iPhone 7 Plus deutlich absackten.

Aber auch insgesamt schneiden Smartphones in Benchmarks schwächer ab, je älter sie werden. Das OnePlus 3T erreichte im Januar beispielsweise noch 163.578  Punkte - rund 5000 Punkte mehr als im aktuellen Mai-Vergleich. Das iPhone 7 Plus kam bereits im September 2016 auf den Markt, das HTC U11 war im Mai noch taufrisch, die Galaxy-S8-Geräte sind erst seit April auf dem Markt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen