Der Tag

Der Tag Knoblauchpüree sorgt für Gefahrstoffeinsatz der Feuerwehr

Gibt es eine Obergrenze bei "zu viel Knoblauch"? Offenbar ja! Ein übel riechendes, zehn Kilogramm schweres Paket mit Knoblauchpüree hat bei einem Paketdienst im nordrhein-westfälischen Neuss einen Gefahrstoffeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

  • Zwei besorgte Mitarbeiter hätten den Notruf 112 gewählt, nachdem sie beim Entladen eines Lastwagens den als "gasähnlich und sehr intensiv" beschriebenen Geruch wahrgenommen hätten, teilte die Feuerwehr mit.
  • Vier Löschzüge und ein Gefahrstoffzug rückten an. Mitarbeiter des Paketdienstes wurden befragt. Gefahrstoffmessgeräte kamen zum Einsatz. Feuerwehrleute mit Atemschutzmasken entluden den gesamten Lastwagen.

Quelle: ntv.de