Bücher
98953221.jpg

Keine Regeln Darum ist Netflix so erfolgreich

Netflix startet als DVD-Verleih. Rund 20 Jahre später ist der Streamingdienst das wertvollste Medienunternehmen der Welt, heimst Emmys und Oscars ein und ist an der Börse mehr als 200 Milliarden wert. Gründer und Konzernchef Hastings verrät nun die Gründe für diesen Erfolg. Von Thomas Badtke

9783832183738.jpg

Milchmann, Brüste und Eier Was Frauen nicht mehr wollen

In der Pandemie fühlen sich besonders Mütter weltweit in die traditionelle Rolle zurückgedrängt. Kein Wunder also, dass mit "Milchmann" und "Brüste und Eier" gleich zwei Romane über die gesellschaftlichen Zwänge der Frau zu Bestsellern werden. Von Samira Lazarovic

imago0086470498h.jpg

Wegen Corona nicht nach Malle? Per Zeitreise in die Vergangenheit

In der aktuellen Jetzt-Raumzeit sind reale Reisen nur in eine Richtung möglich: der Zukunft entgegen. Und die Geschwindigkeit ist nicht sehr beeindruckend: eine Sekunde pro Sekunde. Aber schon mit dem Auftauchen der ersten Zeitmaschinen wird man die Vergangenheit besuchen können. Von Thomas Leidel

Nachhaltigkeit7_neu.jpg

Abfallfrei und klimaschonend Wie schmeckt das Essen der Zukunft?

Noch vor ein paar Jahren wusste kaum jemand, was Veganer essen, ein Einkauf nach dem Saisonkalender galt als kompliziert und Fleischverzicht als ungesund. Inzwischen ist klar, die bisherige Ernährungsweise schadet dem Klima und den Menschen. Doch köstliches Essen wird es trotzdem weiter geben. Und Wissen noch dazu. Von Solveig Bach

imago0096530756h.jpg

Delfin- oder Esel-Therapie? Die heilende Kraft von Tieren

"Der Kontakt mit Tieren macht uns gesund", sagen Rainer Wohlfarth und Bettina Mutschler in ihrem Buch "Die Heilkraft der Tiere". Man muss allerdings gar nicht erst krank werden, um sich für ein Tier zu entscheiden, zeigen sie auch. Und sie liefern jede Menge Fakten und Geschichten. Von Sabine Oelmann

imago0101862574h.jpg

Rettende Menschen Am Ende bleibt Dankbarkeit

"Alt werden heißt verlieren lernen." Diese Erfahrung macht Michka Seld, als ihr immer mehr Wörter entfallen und sie in ein Seniorenheim umziehen muss. In ihrer immer enger werdenden Welt gibt es nur Marie und Jérôme als Lichtblick und die Hoffnung darauf, einen letzten Dank auszusprechen. Von Solveig Bach

75 Jahre Abwurf auf Hiroshima Wie die Atombombe in die Welt kam

Als am 6. August 1945 Hiroshima durch eine Atombombe zerstört wird, beginnt ein neues Zeitalter. Wie aus physikalischen Theorien diese Massenvernichtungswaffe entstehen kann, zeichnet der Comic "Die Bombe" minutiös nach und macht mit kleinen Details das Grauen begreifbar. Von Markus Lippold

imago55850363h.jpg

"Das KZ-Universum" Schöne Worte über das Morden

Der Franzose David Rousset verfasst 1945 kurz nach der Befreiung einen Bericht über seine Odyssee durch mehrere Konzentrationslager. Nun erscheint der Augenzeugenbericht erstmals auf Deutsch. Die Schilderungen entfalten einen gespenstischen Sog, dem man sich nicht entziehen kann. Von Thomas Schmoll

40205812.jpg

Im Leben der anderen Wie Vilma B. die JVA Pankow austrickste

Wie sähe mein Leben aus, wenn ich jemand anderes wäre? Käme ich besser zurecht, würden sich manche Probleme von alleine auflösen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Justizkomödie "Ich an ihrer Stelle", in der es auch um ein Fehlurteil, Lügen und eine dysfunktionale Familie geht. Von Gudula Hörr

imago0094037960h.jpg

Neuer Blick auf alte Annahmen Sind Menschen gar nicht böse?

Der Mensch ist des Menschen Wolf, ein blutrünstiges Scheusal, egoistisch, grausam und ohne Mitgefühl, jedenfalls wenn man ihn lässt. Kein Wunder, schließlich ist er das Ergebnis von Jahrtausenden Evolution, bei der sich nun mal die Stärksten und Skrupellosesten durchsetzten, richtig? Von Thomas Leidel