Bücher
2009-08-03T000000Z_225861246_GM1E584042S01_RTRMADP_3_SLOVENIA.JPG

So kaputt, dass es wehtut In der Heroinhölle von Kensington

In "Long Bright River" lässt Liz Moore eine Polizistin nach ihrer süchtigen Schwester und einem Prostituiertenmörder suchen. Der Roman ist nicht nur spannend, er erzählt auch eine dramatische Familiengeschichte und zeichnet das Porträt eines Stadtteils, der im Drogensumpf versinkt. Von Katja Sembritzki

Vor der "Arschbombe" aber immer schön checken, wie tief das Wasser ist, bitte!!

Alternativen zum Mittelmeer Wild Swimming in Deutschland

"Warum in die Ferne schweifen, sieh', das Gute liegt so nah!" An den Spruch erinnern Sie sich noch, als Sie Ihren Eltern damals vorschlugen, Ihre Asien- oder Afrika-Tour zu sponsern? Tja, nun ist es so weit und Sie freuen sich, dass Sie überhaupt verreisen dürfen. Hier ein paar Spitzentipps. Von Sabine Oelmann

imago0096583983h.jpg

Britisches Brexit-Unbehagen Ab wann lief eigentlich alles schief?

Die Schwiegermutter lässt rassistische Ressentiments vom Stapel, der Ehefrau wird "moralisches Überlegenheitsgetue" vorgeworfen und ein Clown holt die Faust raus. In seinem tragikomischen Roman "Middle England" seziert Jonathan Coe die Entfremdung der britischen Mittelschicht. Von Katja Sembritzki

Manno_2D_cover-web_RGB.jpg

Comics für Jung und Alt Ein Abenteuer namens Kindheit

Blöde Schwestern, tolle Kumpels, verwunschene Häuser und eine Hundebande in Paris. Die Helden dieser Comics für Kinder stürzen sich ins Abenteuer. Und wachsen daran. Nur das mit den Analogtelefonen müsste vielleicht erklärt werden. Von Markus Lippold

imago62277199h.jpg

Lesen im Lockdown Wenn Fußpflege zur Liebeserklärung wird

Noch lautet das Motto: Wir bleiben zu Hause. Nur was tun, wenn alle Schubladen aufgeräumt, der Balkon bepflanzt und die Behelfsmasken genäht sind? Lesen natürlich! Zum Beispiel ein Buch über vergessene Bergleute, die Füße der Marzahner oder über Kinder im Angstsystem der Zeugen Jehovas.

Birkin_JMunkey_Diaries_198560_300dpi.jpg

"Ich will begehrt werden" Jane Birkin und ihr ewiger Kampf um Liebe

Jane Birkin, die Schauspielerin, Sängerin, lange die Frau an Serge Gainsbourgs Seite, führt Tagebuch, seit sie elf ist. In den "Munkey Diaries" gewährt sie intime Einblicke in ihr Leben. Britische Upper Class, Swinging London, Pariser Boheme - alles dabei. Aber vor allem: ihr Kampf um Anerkennung. Von Andrea Beu

ute 1.jpg

Aufsteigen oder rausfliegen Ute Cohen über "Poor Dogs"

Ficken oder gefickt werden? In den Neunzigerjahren erlebte der Glaube ans große Geld einen vorläufigen Höhepunkt, jegliche Moral wurde außer Kraft gesetzt. 2008 dann der große Absturz. Wie ticken die Menschen, die mit dem großen Geld jonglieren? Ute Cohen weiß es.

120878170.jpg

Nachfolgerroman von "Auerhaus" Flucht vor dem Väterfluch

Wie lebt jemand weiter, der seinen Vater an die Depression verliert? "Auerhaus"-Autor Bov Bjerg erzählt in seinem neuen Roman "Serpentinen" die Geschichte von Höppner, der versucht, sich von seiner düsteren Familientradition zu befreien. Eine Reise in die Heimat soll ihm dabei helfen. Von Ina Bullwinkel

imago93843485h.jpg

Springer, Forsyth und Turton Viel mehr als Krimi

Ein Ort verschwindet in einem Krater, ein gefährlicher Cyberterrorist entpuppt sich als leicht autistischer Teenager und ein Mann erlebt in einer fatalen Zeitschleife den gleichen Mord immer wieder. Zwischen den Buchseiten lässt sich jedes dieser Abenteuer miterleben.