Der Tag

Der Tag Montreal erwägt generelles Plastikflaschen-Verbot

Der Bürgermeister der kanadischen Millionenstadt Montreal denkt über ein generelles Verbot von Plastikflaschen nach.

  • Denis Coderre sagte: "Ich habe das Thema auf die Agenda gehoben, weil Plastikflaschen eine Umweltplage sind - mehr als 700 Millionen Einwegflaschen landen jedes Jahr auf den Müllkippen von Quebec", berichtet "USA Today".
  • "In Montreal haben wir exzellentes Leitungswasser. Wir vergessen oft, dass das Wasser so gut ist, dass Firmen es in Flaschen abfüllen und Menschen finden, die dafür Geld bezahlen", ergänzte er.
  • Montreal hat bereits ein Gesetz erlassen, das Plastiktüten verbietet. Es tritt 2018 in Kraft. Plastikflaschen sind nur an wenigen Orten verboten - etwa in der australischen 3000-Einwohner-Gemeinde Bundanoon und in Concord im US-Bundesstaat Massachusetts. Wasser wird dort seither in Tetrapaks verkauft.

Quelle: n-tv.de