Der Tag

Der Tag Nach Diagnose - Malu Dreyer spricht über ihre "größte Angst"

Der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer hatte Sorge, ihre Nervenkrankheit Multiple Sklerose (MS) öffentlich zu machen. "Das ist die größte Angst, wenn man in der Öffentlichkeit steht, dass einem die Menschen nichts mehr zutrauen", sagte sie im Gespräch mit RTL/n-tv. Ihr sei es mit Blick auf ihr Amt daher wichtig gewesen, Zweifel zu zerstreuen, ob sie der Aufgabe noch gewachsen sei.

Auch über den Moment, den Rollstuhl zu akzeptieren, sprach die 58-jährige SPD-Politikerin mit RTL/n-tv. Wie Dreyers Ehemann ihr dabei half, und wie ihre ersten Erfahrungen mit dem neuen Hilfsmittel waren, erfahren Sie in dem Video:

 

Quelle: n-tv.de