Der Tag

Der Tag Stasi räumte systematisch Westpakete aus

Die Stasi hat sich ab den 70er-Jahren ordentlich an Westpaketen bedient. Der DDR-Postminister Hans-Jürgen Niehof hat im MDR erzählt, dass die Staatssicherheit pro Jahr mehrere Hunderttausend Pakete geplündert hat - unter dem Vorwand, die DDR schützen zu müssen. Der Inhalt der Pakete sei zur Devisenbeschaffung benutzt worden - "oder es fand sich in der Waldsiedlung bei den Politbonzen in Wandlitz wieder", so Niehof. Führungskräfte der SED hätten die Waren im Kurs von eins zu eins kaufen können. Allein in den letzten vier Jahren der DDR hat sich die Stasi 32 Millionen Mark Bargeld aus den Paketen rausgenommen - und Waren im Wert von zehn Millionen DDR-Mark.

Quelle: n-tv.de