Der Tag

Der Tag Tel Aviv startet Busverkehr am Sabbat

imago91769825h.jpg

Seit heute bietet Tel Aviv öffentlichen Nahverkehr auch am Sabbat an.

(Foto: imago images/robertharding)

Das ist ungefähr so, wie wenn der Aldi um die Ecke jeden Sonntag geöffnet hätte. In Tel Aviv gibt es am jüdischen Ruhetag Sabbat erstmals ein städtisches Bus-Angebot.

  • Seit Freitag 18:00 Uhr verbinden sechs Buslinien während des Sabbats Tel Aviv und drei Vororte, wie die Stadtverwaltung mitteilte. Sie stellt sich damit gegen Teile der rechts-religiösen Regierung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.
  • Nach jüdischem Religionsgesetz ist am Sabbat, der von Freitagabend bis Samstagabend dauert, unter anderem das Benutzen von Autos und Bussen verboten. In den meisten Gegenden in Israel gibt es daher an jenem Tag keinen öffentlichen Verkehr.
  • Die Fahrt mit den städtischen Bussen soll zunächst kostenlos sein. Tel Aviv geht davon aus, dass der Betrieb der Sabbat-Busse pro Jahr rund 3,2 Millionen Euro kosten wird.

Quelle: ntv.de