Der Tag

Der Tag US-Militär will Seltene-Erden-Produkte für Waffen horten

102864668.jpg

Ein Tagebau in China, in dem Seltene Erden gefördert werden.

(Foto: picture alliance / Str/FEATURECH)

Seltene Erden sind unentbehrlich für den Bau moderner Waffen: Die USA versuchen nun, ihre Versorgung mit dem wichtigen Rohstoff und den daraus gefertigten Produkten zu sichern. Das Verteidigungsministerium will deshalb in großem Stil Vorräte an Magneten anlegen lassen, die aus Seltenen Erden hergestellt und für den Bau von Raketen und F-35-Kampfjets benötigt werden. Das geht aus Plänen hervor, in die die Nachrichtenagentur Reuters Einsicht erhielt.

Demnach sucht das Pentagon Unternehmen, die einen sechsmonatigen Vorrat an Neodym-Eisen-Bor-Magneten anlegen und ihn für mindestens 30 Monate halten. Das Verteidigungsministerium plant für die Finanzierung des Programms zehn Millionen Dollar ein.

Bei den Seltenen Erden handelt es sich um 17 chemische Elemente, die für zahlreiche Technologieprodukte wie Smartphones aber auch in der Rüstungsindustrie unverzichtbar sind. Die USA decken etwa 80 Prozent ihres Bedarfs aus China. Wegen des Handelsstreits hatten Chinas Staatsmedien bereits über eine Begrenzung des Exportes spekuliert.

Quelle: ntv.de