Importe

Der Tag Französischer Weichkäse könnte Gesundheit gefährden

298225594dbc990d239ed224bf60a448.jpg

Vor diesem Käse wurde bereits am Donnerstag gewarnt.

(Foto: lebensmittelwarnung.de)

Von einem Befall mit dem Erreger Listeria monocytogenes sind mehr Produkte des französischen Herstellers Société Fromagère de la Brie betroffen, als bislang bekannt. Bereits gestern berichteten wir von dem Rückruf eines einzelnen Käses. Nun teilte das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit mit, dass bei neun Weichkäsesorten der Verdacht auf Listerien bestehe. Die Warnung wurde für die Bundesländer Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Bremen, Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein ausgegeben.

Infektionen mit Listeria monocytogenes können Fieber und Durchfall auslösen. Die Symptome äußern sich meist innerhalb von 14 Tagen. Wer einen der Käse gegessen habe und die Symptome zeige, solle dringend zum Arzt gehen, hieß es weiter. Vor allem Schwangere, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem könnten schwerere Krankheitsverläufe entwickeln.

Quelle: n-tv.de