Essen und Trinken

Die Frau am Grill Käse-Steak-Sandwich - exklusives Fastfood

Hot Cheese Steak Sandwich_HighRes.jpg

Wegen den scharfen Jalapeños nennt sich das Sandwich "hot".

(Foto: Matthias Würfl)

Das Hot Cheese Steak Sandwich ist eine Fastfood-Variante, eine besonders exklusive. Eigentlich heißt dieses Monster-Brot Philadelphia Cheese Steak Sandwich - in dieser Stadt in den USA soll es nämlich erfunden worden sein. ich habe mir erlaubt, den Namen etwas zu ändern.

Welches Baguette sollte man verwenden?

*Datenschutz

Auf alle Fälle keins, das schon von vornherein ein wenig fester ist. Der Grund: Nachdem das Baguette belegt ist, wandert es nochmals für 10 Minuten auf den Grill beziehungsweise in den Ofen (um das Fleisch komplett zu garen). Und ein Baguette, das ohnehin schon fest ist, wird dort zu einem sehr harten Prügel. Kein Genuss beim Reinbeißen. Darum am besten eines dieser Fertigbaguettes aus dem Supermarkt verwenden, die sehr weich daherkommen und erst durchs Backen oder Grillen richtig knusprig werden.

Das Fleisch

Es wird meist Rinderhüfte verwendet. Natürlich könnte man auch Rinderfilet hernehmen, aber: Dadurch, dass die Aromen von Käse, Zwiebeln, Paprika und Jalapeños im Mund schon eine Geschmacksexplosion auslösen, wird vom Geschmack des teuren Filets nicht mehr viel zu spüren sein. Darum eben die Rinderhüfte.

Welcher Belag bietet sich an?

Zutaten

2 Baguettes (20 cm Länge)
300 g Rinderhüfte
2 Zwiebeln
1 Paprika (rot)
20 Jalapeño-Ringe (eingelegt und in Ringe geschnitten aus dem Glas)
200 g Cheddar-Käse
6 EL Remoulade
Salz (zum Abschmecken)
Pfeffer (zum Abschmecken)
2 EL Sonnenblumenöl
0,5 TL Kreuzkümmel

Hier kann jeder gerne herumexperimentieren. Im vorliegenden Rezept wurde die Unterseite des Baguettes mit Remoulade bestrichen. Hierauf kam eine Schicht aus mit Kreuzkümmel gewürzten und angerösteten Paprika und Zwiebeln. Das Fleisch wurde fein aufgeschnitten, darauf platziert und auf dem Fleisch dann der Cheddar-Käse. Den Abschluss bildete eine Reihe scharfer Jalapeños. Darum auch das Wort "Hot" im Namen des Gerichts.

Allgemeine Informationen

Portionen: 2
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Zubereitung

  1. Die Zwiebel in Ringe und die Paprika in Streifen schneiden. Im Sonnenblumenöl unter Zugabe des Kreuzkümmels leicht anrösten. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
  2. Das Fleisch salzen, von beiden Seiten scharf angrillen und in der indirekten Hitze bei 140 garen, bis eine Kerntemperatur von 50 Grad erreicht ist.
  3. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden.
  4. Das Baguette horizontal aufschneiden.
  5. Zwiebeln und Paprika auf der Unterseite platzieren, drei Esslöffel Remoulade darübergeben und darauf das Fleisch schichten.
  6. Den Käse in Scheiben auf das Fleisch legen und mit Jalapenos garnieren.
  7. Für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen oder auf den Grill (indirekte Hitze) legen.

Wer es noch genauer wissen will, kann sich die Frau am Grill in Aktion auf Youtube anschauen oder ihren Blog lesen.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema