Panorama

Kostenexplosion beim Bischofssitz Tebartz-van Elst schiebt Schuld auf Generalvikar

Es ist das Ende einer monatelangen Hängepartie: Der in einen Finanzskandal verstrickte Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst kehrt nicht in sein Bistum zurück. Doch der Skandal um den Ex-Bischof scheint nicht vom Tisch: Er weist die Verantwortung für die Kostenexplosion beim Bau seines Sitzes in Limburg teilweise zurück. Dabei stellt der am Donnerstag veröffentlichte Prüfbericht der Deutschen Bischofskonferenz dem Kirchenmann ein vernichtendes Zeugnis aus.
Videos meistgesehen
Alle Videos