RussenSüdkorea.PNG

Kein Zugriff auf eigenes Geld Geflohene Russen sitzen seit Monaten an Flughafen fest

Als Moskau massenweise Männer für den Krieg in der Ukraine mobilisiert, setzen sich fünf Russen ins nahegelegene Südkorea ab. Dort aber erhalten sie kein Asyl, kommen nicht ins Land - und harren nun seit Monaten am Flughafen aus. Ihre Kreditkarten funktionieren nicht, selbst ein Kaffee wird zum Luxus.
Videos meistgesehen
Alle Videos
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen