Wirtschaft

5700 Stellen sollen gestrichen werden Procter & Gamble setzt Rotstift an

Der weltgrößte Einzelhandelskonzern Procter & Gamble setzt den Rotstift an. Weil die Geschäfte nicht so gut laufen, muss gespart werden - auch an den Mitarbeitern. Rund 5700 Arbeitsplätze will der Hersteller von Kultmarken wie Gilette, Pampers oder Ariel streichen.
Videos meistgesehen
Telebörse Sendungen
Alle Videos