Panorama
Samstag, 27. Februar 2010

90 Prozent aller Beben weltweit: Der Pazifische Feuerring

Auch der Popocatepetl in Mexiko gehört zum "Pazifischen Feuerring"
Auch der Popocatepetl in Mexiko gehört zum "Pazifischen Feuerring"(Foto: picture-alliance/ dpa)

Chile ist von einem schweren Erdbeben erschüttert worden. Das Land liegt am sogenannten "Pazifischen Feuerring". Dies ist ein hufeisenförmiger Vulkangürtel am Rande des pazifischen Ozeans. Er ist auch bekannt unter den Bezeichnungen "Zirkumpazifischer Feuerring" oder "Pazifischer Feuergürtel".

Sein Umfang beträgt rund 40.000 Kilometer. Er verläuft von Chile nordwärts entlang der südamerikanischen Küste durch Zentralamerika, Mexiko, die Westküste der USA und den Süden Alaskas. Von dort erstreckt er sich über die Inselkette der Aleuten nach Japan, die Philippinen und Indonesien, Papua-Neuguinea und die südwest-pazifischen Inseln, bis er schließlich Neuseeland erreicht.

Etwa 90 Prozent der Erdbeben weltweit ereignen sich innerhalb des Feuerrings. Zudem liegen fast 90 Prozent der weltweit rund 1500 aktiven Vulkane dort.

Quelle: n-tv.de