Panorama

Disco geschlossen "Komasaufen" in Nürnberg

Im Kampf gegen das sogenannte "Komasaufen" hat die Stadt Nürnberg vor dem Verwaltungsgericht Ansbach einen Erfolg erzielt. Die Richter wiesen die Klage eines Diskothekenbetreibers gegen die vorübergehende Schließung seines Lokals ab.

Der Gastronom hatte eine freiwillige Vereinbarung mit der Stadt unterzeichnet, auf die Werbung mit Billigalkohol- Angeboten zu verzichten. Ungeachtet dessen führte er aber weiter sogenannte Ein-Euro-Partys durch. Daraufhin ließ die Stadt die Diskothek schließen.

Jugendliche trinken immer mehr

Jugendliche in Deutschland trinken wieder mehr Alkohol. Laut einer Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung konsumieren 12-bis 17-Jährige wöchentlich im Durchschnitt 50,4 Gramm reinen Alkohol. Das entspricht rund 1,3 Litern Bier. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, sieht vor allem zwei Ursachen für den ansteigenden Alkoholkonsum bei Jugendlichen. "Bei jeder Gelegenheit wird Alkohol getrunken, wir Erwachsenen sind mit unseren zehn Litern pro Kopf pro Jahr ein schlechtes Vorbild", so Bätzing bei n-tv. Zudem sei Alkohol zu leicht zugänglich.

Quelle: ntv.de