Panorama
Montag, 02. Januar 2012

"Eine Träne im Auge": Krebsblogger Anderson ist tot

Im Oktober 2009 beginnt der Australier Kristian Anderson einen Blog über seine Krebserkrankung. Seine Einträge finden weltweite Beachtung, für ein Youtube-Video kann Anderson Hugh Jackman gewinnen. Nun ist er gestorben.

Rachel und Kristian Anderson Ende 2010 bei Oprah Winfrey.
Rachel und Kristian Anderson Ende 2010 bei Oprah Winfrey.(Foto: REUTERS)

Der australische Krebspatient Kristian Anderson, dessen Schicksal weltweit Beachtung fand, ist mit 36 Jahren gestorben. Ihr Mann sei am Morgen im Manly Hospital in Sydney "in Frieden entschlafen" und habe im Moment des Todes "eine Träne im Auge" gehabt, teilte Rachel Anderson auf dem Blog ihres Mannes mit.

Die Beisetzung solle im Internet übertragen werden, damit alle Interessierten weltweit dabei sein könnten. Kristian Anderson letzte Blog-Eintrag datiert vom 2. Januar, er wurde nach seinem Tod gepostet.

Die weltweite Beachtung für Kristian Anderson begann mit einem Video, in dem er nach der Krebsdiagnose im Jahr 2009 seiner Frau für die von ihr geleistete Unterstützung dankte. Hollywood-Frauenschwarm Hugh Jackman steuerte im Jahr 2010 einen Gastauftritt zu dem Vier-Minuten-Video bei. Die US-Talkdiva Oprah Winfrey war vom Schicksal der Andersons so gerührt, dass sie sie Ende 2010 in ihre Show einlud und ihnen 250.000 Dollar für Urlaub und medizinische Behandlung spendete.

Kristian Andersons Zustand hatte sich in den vergangenen Wochen dramatisch verschlechtert. Bis zu seinem Tod an Darm- und Leberkrebs rang er mit einer "Erklärung" für das, was ihm widerfuhr. In seinem letzten Blog-Eintrag dankte er allen Anhängern, bis hierher mit mir gereist zu sein". Er hoffe für alle, dass sie "denselben Frieden finden wie ich".

Quelle: n-tv.de