Panorama
Höher, schneller, weiter: Hier ist Guirola auf einem 3,50 Meter hohen, selbst gebauten Rad unterwegs.
Höher, schneller, weiter: Hier ist Guirola auf einem 3,50 Meter hohen, selbst gebauten Rad unterwegs.(Foto: ASSOCIATED PRESS)
Mittwoch, 11. Juli 2012

Selbst gebautes Riesenfahrrad: Kubaner will den Rekord

Hier kommt der Autor hin

Einfach und normal findet Felix Guirola langweilig. Der Kubaner baut das größte Fahrrad der Welt. Der Eintrag ins Guinness-Buch ist ihm mit seinem 5,60 Meter hohen Drahtesel so gut wie sicher. Aber das soll erst der Anfang sein. Denn Guirola arbeitet bereits an noch größeren Modellen.

Wenn Felix Guirola auf sein Riesenfahrrad steigt, müssen ihm drei Leute helfen: Mit der 5,6 Meter hohen leiterartigen Konstruktion auf zwei normalen Fahrradreifen will der Kubaner es ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen. "Ich bin eigentlich kein Radler, aber ich liebe es, große Fahrräder zu fahren", sagte der 48-Jährige.

Guirola hofft, mit seinem Fahrrad den Kanadier Terry Goertzen zu schlagen, der seit 2004 den Rekord hält. Sein Rad sei fünf Zentimeter größer, sagt Guirola, der in der Hauptstadt Havanna ein Geschäft für Haushaltswaren führt. Sein erstes Riesenfahrrad mit zwei Metern Höhe baute der ehemalige Schweißer im Jahr 1983, um Spenden für seine behinderte Schwester zu sammeln. Seine Schwester starb vor 18 Jahren, doch Guirola wollte immer weiter immer höher hinaus.

Inzwischen sei aus dem Hobby eine Obsession geworden, sagt Guirolas Frau Francisca Acosta, die von ihrem Mann mit dem Riesenfahrrad zur Arbeit gebracht wird. "Alles dreht sich um Fahrräder, und jeden Tag werden sie ein bisschen größer." Tatsächlich arbeitet Guirola nach eigenen Angaben bereits an weiteren rekordverdächtigen Modellen: sie sollen acht beziehungsweise zwölf Meter hoch werden.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de