Panorama

Kanzlerin auf allen Kanälen Merkel schneit bei Vox-Show rein

800090642.jpg

Guido Maria Kretschmer freut sich: Die Kanzlerin in seiner Sendung!

(Foto: VOX)

Und mit einem Mal steht die Kanzlerin im Bild: Angela Merkel stattet der Vox-Sendung "Promi Shopping Queen" einen kleinen Besuch ab. Die Macher der Show jubilieren über den Coup - auch wenn sich der Stargast nicht ganz freiwillig in die Sendung gemogelt hat.

Spitzenpolitikern wird ja gerne vorgeworfen, abgehoben vom Wahlvolk zu leben und nicht zu wissen, wie die Realität wirklich ist. Ausgerechnet die wichtigste deutsche Politikerin Angela Merkel tritt nun den Gegenbeweis an - in der Vox-Show "Promi Shopping Queen" am kommenden Sonntag. Und das, ohne es zu wissen.

Denn die Kanzlerin tritt in der Sendung nicht als Kandidatin an. Dschungelkönig Peer Kusmagk, die Seriendarstellerinnen Anja Schüte und Isabell Horn sowie Tänzerin Melissa Ortiz-Gomez messen sich in der Sendung im Einkaufen - Ziel ist es, mit einem bestimmten Budget das gelungenste Outfit zu einem bestimmten Thema zu finden.

Der Auftritt der CDU-Chefin kam rein zufällig zustande. Bei den Dreharbeiten im Berliner Kaufhaus Galeries Lafayette tauchte mit einem Mal Merkel auf. Im Bildhintergrund ist sie zu sehen, wie sie an der Kasse bezahlt. Die Galeries Lafayette befinden sich in der Nähe des Regierungsviertels, Merkel kauft hier häufiger ein.

"Was macht denn Angie da?"

Beim Vox-Team löste der unerwartete Scoop zunächst Verwunderung aus: "Die Kanzlerin lief uns ganz zufällig ins Bild, als Peer Kusmagk gerade bezahlen wollte. Sie fiel unserem Kameramann sofort auf. Wir waren etwas überrascht", sagt der Redaktionsleiter der Produktionsfirma der "Bild"-Zeitung.

Die Macher von "Promi Shopping Queen" lassen den Zufallstreffer natürlich in der Sendung. Auch der Moderator der Show, Designer Guido Maria Kretschmer, kommentiert die Szene verblüfft: "Angie? Was macht denn Angie da? Ich fass es nicht! Aber das ist mal eine gute Hausfrau. Die geht selbst noch einkaufen und kauft sich ein bisschen Senf." Wer den Beweis der Merkelschen Volksnähe sehen will, sollte am Sonntag um 20.15 Uhr bei Vox einschalten.

Quelle: n-tv.de, jog

Mehr zum Thema