Panorama

Frau Beckstein schockt Bayern Ohne Dirndl zum Oktoberfest

Das hat man nun davon, wenn man einen Franken zum bayerischen Ministerpräsidenten macht! Die bayerische First Lady Marga Beckstein weigert sich hartnäckig, im Dirndl beim Wiesn-Anstich zu erscheinen.

Sie habe sich stattdessen für eine andere angemessene Kleidung zum Start des Oktoberfests am 20. September entschieden, sagte Frau Beckstein der "tz". "Ich habe mich von einer guten Freundin aus München beraten lassen. Es wird etwas anderes sein als ich bisher auf dem Oktoberfest getragen habe." Details wollte sie nicht nennen. "Man zeigt vor der Hochzeit auch nicht sein Brautkleid."

Ihre Absage an ein Dirndl zum Oktoberfest-Auftakt begründete die Frau des bayerischen Ministerpräsidenten Günther Beckstein (CSU) damit, dass Tracht etwas sehr Heimatverbundenes sei. Sie sei aber in Nürnberg aufgewachsen und da gebe es keine Tracht. "Höchstens eine Patriziertracht. Doch die ist für mich auch nicht angemessen." Natürlich stehe es heute jedem frei, eine Modetracht zu tragen. Einen Zwang dazu gebe es aber auch nicht.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen