Politik

Zwei Tote, 15 Verletzte Israel greift Hamas im Gazastreifen an

81898f2c61945104023cc58b391e306a.jpg

Laut israelischer Armee unterhielt hier die Hamas einen militärischen Stützpunkt.

(Foto: REUTERS)

Bei einem Angriff Israels im Gazastreifen sterben zwei Palästinenser. Laut der israelischen Armee handelt es sich um Vergeltung für vorausgegangenen Beschuss aus dem Palästinensergebiet.

Bei einem Angriff der israelischen Armee sind im Gazastreifen nach Angaben der dortigen Behörden zwei Palästinenser getötet und 15 weitere verletzt worden. Eine Rakete sei am Morgen in Nusseirat eingeschlagen, erklärte die radikalislamische Hamas, die den Gazastreifen kontrolliert.

Die israelische Armee teilte mit, dass sie am Samstag als Reaktion auf Raketenangriffe aus dem Gazastreifen mehrere Ziele in dem Küstenstreifen aus der Luft attackiert habe. Die Luftwaffe habe vier Standorte der radikal-islamischen Hamas angegriffen. Zwei Waffenfabriken, ein Waffenlager und ein Militärstützpunkt seien getroffen worden.

Bereits am Freitag waren nach palästinensischen Angaben zwei Menschen bei Auseinandersetzungen mit der israelischen Armee getötet worden. Die Hamas rief am Samstag die Palästinenser erneut zu einem Aufstand gegen Israel auf. Mehr als 700 wurden laut dem palästinensischen Roten Halbmond verletzt, der größte Teil davon durch Tränengas. Tausende Palästinenser waren nach den Freitagsgebeten in Jerusalem, dem Westjordanland und dem Gazastreifen auf die Straße gegangen. Vor allem Jugendliche verbrannten US-Flaggen und warfen Steine und Flaschen auf Soldaten.

Palästinensische Rakete beschädigt Autos

Hintergrund ist eine Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, der am Mittwoch in einem Alleingang Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt hatte. Die Palästinenser wollen in dem von Israel annektierten Ost-Jerusalem die Hauptstadt eines künftigen Palästinenserstaates ausrufen. Trumps Entscheidung löste in den Palästinensergebieten Unruhen und Gewalt aus.

Am Freitagabend war eine Rakete aus dem Gazastreifen in der südisraelischen Stadt Sderot eingeschlagen. Nach einem Bericht der Tageszeitung "Haaretz" wurden Autos beschädigt, Verletzte gab es keine. Die israelische Raketenabwehr fing ein weiteres Geschoss ab, von einer dritten Rakete wurde zunächst kein Einschlag gemeldet. 

"Die Raketen, die auf israelische Gemeinden abgefeuert wurden, sind ein schwerer Akt der Aggression", teilte die Armee mit. "Die Hamas ist verantwortlich für diese Angriffe, die das Leben von Zivilisten bedrohen, und für alle Aktionen, die vom Gazastreifen ausgehen."

Quelle: ntv.de, mbo/dpa/AFP