Politik
Samstag, 14. Mai 2011

U-Haftbefehl zugestellt: Mubaraks Frau erleidet Herzinfarkt

Ägyptens Ex-Präsident Mubarak bekommt Gesellschaft im Krankenhaus von Scharm el Scheich. Seine Frau, die wegen des Verdachts auf Veruntreuung von Staatsgeldern in Untersuchungshaft gehen sollte, wird wegen eines Herzinfarktes eingeliefert. Ihr Zustand soll aber stabil sein.

Suzanne Thabet auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2004.
Suzanne Thabet auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2004.(Foto: REUTERS)

Die Ehefrau des ehemaligen ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak ist nur wenige Stunden nach Beginn ihrer Untersuchungshaft auf eine Intensivstation eingeliefert worden. Suzanne Mubarak habe einen Herzinfarkt erlitten und befinde sich in einer Klinik in Scharm el Scheich am Roten Meer, hieß es im staatlichen Fernsehen. Zuvor hatte das Justizministerium eine 15-tägige Untersuchungshaft angeordnet.

Weiter ins Frauengefängnis?

Wie die Staatszeitung "El Ahram" berichtet, wurde Suzanne Mubarak unter eine mindestens 24-stündige medizinische Beobachtung gestellt. Erst dann solle entschieden werden, ob sie wie geplant per Hubschrauber in ein Frauengefängnis nahe Kairo gebracht wird.

Krankenhauschef Mohammed Fathallah teilte in einer Erklärung mit, Mubaraks Ehefrau sei wegen eines "Verdachts auf Herzinfarkt und erhöhten Blutdrucks" eingeliefert worden. Suzanne Mubarak habe für kurze Zeit das Bewusstsein verloren, nachdem sie von der Untersuchungshaft erfahren habe. Erste Untersuchungen hätten aber ergeben, dass ihr Zustand stabil sei.

Ermittlung wegen illegaler Bereicherung

Die Justiz ermittelt gegen die ehemalige First Lady wegen illegaler Bereicherung. Das Ehepaar Mubarak soll seine Position ausgenutzt haben, um Gelder in die eigene Tasche zu wirtschaften. In den Verhören vom Donnerstag sagten sie demnach zu ihrem Vermögen im In- und Ausland aus und wurden zu mehreren Luxusvillen befragt, die sie in Ägypten besitzen. Mubaraks Frau wurde in einem Warteraum des Krankenhauses in Scharm el Scheich, wo auch ihr Mann liegt, befragt. Tausende Menschen auf dem Tahrir-Platz in Kairo brachen in Jubel aus, als sie von der Untersuchungshaft für die Frau des gestürzten Präsidenten erfuhren.

Husni Mubarak befindet sich seit dem 13. April in Untersuchungshaft im Krankenhaus von Scharm el Scheich. Am Tag zuvor war er ebenfalls wegen eines Herzinfarkts, den er während einer Vernehmung erlitt, dort eingeliefert worden. Gegen Mubarak wird auch wegen illegaler Bereicherung sowie wegen der mutmaßlich von ihm angeordneten Gewalt gegen Regierungsgegner während des Volksaufstands ermittelt. Mubaraks Söhne Gamal und Alaa befinden sich in Kairo wegen Korruptionsvorwürfen ebenfalls in Untersuchungshaft.

Mubarak war am 11. Februar unter dem Druck der Massen zurückgetreten. Gegen ihn und seine Familie sowie die Frauen seiner Söhne waren anschließend seitens der Justiz Sanktionen verhängt worden. So wurden etwa ein Reiseverbot verhängt und Vermögenswerte der Familie eingefroren.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen