Regionalnachrichten

Baden-Württemberg Laschet und Merz: Ansagen zu Wirtschaftspolitik erwartet

Friedrich Merz (l) spricht neben Armin Laschet. Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild

(Foto: Christoph Soeder/dpa/Archivbild)

Stuttgart (dpa/lsw) - Bei seiner Aufholjagd zur Bundestagswahl will Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet heute zusammen mit Friedrich Merz in Stuttgart Ansagen zur Wirtschafts- und Finanzpolitik machen. Sie wollen sich beim Arbeitgeberverband Südwestmetall zu "Richtungsentscheidungen" in diesen Politikfeldern äußern, teilte die CDU am Dienstag mit.

Der 65-jährige Merz ist Mitglied im Expertenteam von Laschet und bei der CDU und der Wirtschaft in Baden-Württemberg sehr beliebt. Die Südwest-CDU hätte Merz sogar lieber als Parteivorsitzenden gesehen als den NRW-Ministerpräsidenten.

Laschet, der wegen des Rückstands auf die SPD in Umfragen schwer unter Druck steht, hat Steuersenkungen im großen Stil schon ausgeschlossen. Im Unions-Wahlprogramm gehe es darum, Bürokratie abzubauen, wirtschaftliche Fesseln zu lösen und neue Möglichkeiten für Wirtschaftswachstum zu schaffen, hatte er neulich erklärt.

© dpa-infocom, dpa:210914-99-217223/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.