Regionalnachrichten

Berlin & Brandenburg Sturm fegt über Berlin: Feuerwehr beendet Ausnahmezustand

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild

(Foto: Patrick Pleul/dpa/Symbolbild)

Berlin (dpa/bb) - Die Berliner Feuerwehr hat am Donnerstagabend den sturmbedingten Ausnahmezustand beendet. Von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr habe die Feuerwehr 372 Einsätze bewältigt, teilten die Rettungskräfte mit. Zum Teil liefen die Einsätze am Abend noch. Eine Frau wurde demnach im Sturmtief "Ignatz" leicht verletzt. Ausnahmezustand bedeutet, dass Notrufe nach Priorität bearbeitet werden, je nachdem, wo Menschen in Gefahr sind.

© dpa-infocom, dpa:211021-99-686718/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.