Regionalnachrichten

Hamburg & Schleswig-Holstein Playoff-Aus für Towers: Dritte Niederlage gegen Alba Berlin

Hamburgs Maik Kotsar (l) und Berlins Christ Koumadje kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

(Foto: Daniel Reinhardt/dpa)

Hamburg (dpa/lno) - Für die Hamburg Towers ist die Saison in der Basketball-Bundesliga beendet. Am Montag unterlagen die Hanseaten dem Titelverteidiger Alba Berlin mit 73:85 (35:48) und sind nach der dritten Niederlage in der "Best of five"-Serie im Viertelfinale ausgeschieden. Beste Werfer der Hanseaten waren Maik Kotsar und Zac Cuthbertson mit je 17 Punkten. Zu der Partie waren im Rahmen eines wissenschaftlichen Modellprojektes 200 Zuschauer zugelassen. Es war das erste Mal in dieser Saison, dass die Hamburger in eigener Halle vor Fans aufliefen.

Die ersten Minuten agierten die Towers auf Augenhöhe und führten sogar mit 16:14. Doch dann zeigten sich die Berliner vor allem aus der Distanz treffsicher und zogen bis Ende des ersten Viertels auf 30:16 davon. Zwar unterliefen den Gästen in der Folge einige Fehlwürfe, doch die Towers konnten die Schwächephase nicht dazu nutzen, den Rückstand zu verkürzen.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hamburger dann deutlich verbessert und kamen zwischenzeitlich auf sechs Punkte heran. Doch zu mehr sollte es nicht mehr reichen, weil in entscheidenden Phasen gute Gelegenheiten ausgelassen worden waren.

© dpa-infocom, dpa:210524-99-726294/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.