Regionalnachrichten

Mecklenburg-Vorpommern Zahl der Corona-Folgefälle an Schulen im Nordosten steigt

Die Testflüssigkeit eines Corona-Schnelltests wird ausgewertet.

(Foto: Soeren Stache/dpa/Symbolbild)

Rostock/Schwerin (dpa/mv) - Nach dem Wochenende haben die Schulen in Mecklenburg-Vorpommern einen starken Anstieg der Corona-Infektionen festgestellt. Im Vergleich zu Freitag sei die Zahl der aktiven Corona-Fälle unter Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften von 401 auf 569 gestiegen, teilte das Bildungsministerium in Schwerin auf Basis von Daten des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (Lagus) mit.

Die Mehrheit der Fälle betraf demnach Schüler: Hierzu zählten 321 sogenannte Indexfälle - also Infektionen, die in die Schulen getragen wurden - und 224 daraus resultierende Folgefälle. Die Folgefälle unter Schülern haben sich damit über das Wochenende von 91 auf 224 mehr als verdoppelt.

Unter den Lehrkräften wurden am Montag lediglich 13 Index- und 11 Folgefälle gemeldet. Insgesamt sind laut dem Bildungsministerium inzwischen fast ein Drittel der Schulen im Nordosten von Corona-Infektionen betroffen.

Quelle: dpa

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen