Regionalnachrichten

Rheinland-Pfalz & Saarland Mainzer Hochstraße wird im Juli gesperrt

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

(Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild)

Mainz (dpa/lrs) - Die Mainzer Hochstraße, eine Spannbetonbrücke und wichtige Zufahrtsstraße im Westen der Landeshauptstadt, wird im Juli vollständig gesperrt und für den Abriss vorbereitet. Dies teilte ein Sprecher der Stadt am Mittwoch mit und kündigte an, dass in den nächsten Tagen Details bekanntgeben werden. Zuvor hatte der Radiosender FFH über die Sperrung berichtet.

Die 1,4 Kilometer lange Straßenverbindung am Eingang zum Stadtteil Mombach wurde 1969 errichtet. Sie war damals Teil einer Verkehrsplanung, die ganz auf das Auto ausgerichtet war. Seit einigen Jahren steht fest, dass die Brücke nicht dauerhaft genutzt werden kann - unter anderem weil bei ihrer Herstellung ein aus heutiger Sicht ungeeigneter Stahl verwendet worden war.

© dpa-infocom, dpa:210623-99-109775/2

Regionales
ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.